Wandern im Sauerland – Das Land der tausend Berge

StartseiteWandernWandern in Deutschland › Wandern im Sauerland

Eine wunderschöne Landschaft mit Talsperren und Stauseen. Viele Kilometer an Wanderrouten und Rundwanderwege, über die sich die Landschaft zu Fuß erkunden lässt. Pilgerwege nach Santiago de Compostela. Städte wie Schmallenberg mit dem Hohen Knochen und die Stadt Winterberg mit ihrem Skigebiet. Das Sauerland bietet viele Möglichkeiten für ganz unterschiedliche Touren.

Wir haben Ihnen hier einige Informationen zusammengestellt, die Ihnen hoffentlich dabei helfen werden, Ihre Tour auf den Wanderrouten durch die Wälder und Täler des Sauerlandes vorbei an schönen Städten und anderen sehenswerten Orten noch besser zu planen.

Sauerland: mit...
  • Pollmann, Bernhard (Autor)

Bedeutung von Wandern im Sauerland

Das Sauerland ist eine touristische, keine geografische Region. Es liegt im Süden Westfalens und teilweise in Hessen. Die bekanntesten Städte sind Iserlohn, Sundern, Arnsberg und Lüdenscheid.

Wandern ist in dieser Region Westfalens eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Die Natur liegt vor der Tür, die Kosten sind gering, wenn man einmal die Wanderausrüstung angeschafft hat und der Nutzen für Körper, Geist und Seele enorm.



Booking.com

Was macht Wandern im Sauerland so besonders?

Die Wanderwege im Sauerland sind perfekt ausgeschildert und die sanfte Landschaft ist für Anfänger im Wandern nicht abschreckend. Viele Wandertouren führen auch durch die für die Gegend typischen Fachwerkdörfer, was einen besonderen Reiz darstellt. Das Sauerland wird auch “das Land der 1000 Berge” genannt, die zwar nicht alpinen Charakter haben, aber dennoch als Berge durchgehen. Der höchste Berg im Land ist der Langenberg mit 843 Metern.

Welche Gegenden eignen sich dort am besten für einen Wanderurlaub?

Panorama beim Wandern im Sauerland
In vielen Regionen des Sauerlandes erwartet dich beim Wandern eine traumhaft grüne Landschaft.

Die Naturparks Arnsberger Wald, Sauerland-Rothaargebirge und Diemelsee sind die bekanntesten Regionen für einen Wanderurlaub im Sauerland.

Das Waldreservat Breitenbruch/Neuhaus zeigt den Buchenwald in seiner ursprünglichen Form - es ist Teil des Naturpark Arnsberg und Austragungsort einiger schöner Wanderungen. Als geeigneter Abstellplatz für den Pkw bietet sich der Parkplatz Neuhaus an der Heve an. Als Urlaubsdomizil denken Sie an die Gemeinde Möhnesee, die zu einem großen Teil im Naturpark Arnsberger Wald liegt.

Das Rothaargebirge lässt sich am besten von Winterberg aus erwandern. Winterberg ist sommers wie winters ein beliebter Ort, wo neben Hotels auch Campingplätze und Ferienwohnungen zur Verfügung stehen.

Brilon und auch Willingen (Upland) sind beliebte Orte um zu übernachten, wenn Sie in der Region des Naturpark Diemelsee wandern gehen möchten.

Welche Gegenden eignen sich am besten für einen Wanderurlaub mit der Familie?

Wandern im Sauerland mit Kindern

Im Sauerland gibt es einige Wanderwege, die speziell für Kinder konzipiert sind. Es handelt sich bei diesen Wegen entweder um informative Pfade oder Erlebnispfade für die Sinne.

  • Auf dem Eulenweg zwischen Nordenau und Westfeld erfahren Kinder viel über die Nutzung des Waldes.
  • Ebenfalls um Holz geht es auf dem Holzerlebnisparcours zwischen Schmallenberg und Flecken. An 10 Stationen, manche davon nicht in Bodennähe, wird auf diesem Wanderweg erklärt, warum Musikinstrumente aus Holz gemacht werden und darüber informiert wie viel Holz innerhalb von zwei Stunden im Schmallenberger Sauerland wächst.
  • Auf dem Familienwanderweg in Eslohe-Wenholthausen erfahren Kinder spannende Dinge über die Natur. Hier gibt es ein Waldxylophon und einen Barfußpfad. Das Insektenhotel ist ein Highlight dieses Naturlehrpfades.

Walderlebnispfade gibt es auch in Steinbruch/Buchhagen/Kalte Schlade, in Dollar und in Westfeld.

Die 10 schönsten Wanderwege durch das Sauerland

Wanderwege durch das Sauerland

Die Sauerland-Wanderdörfer wurden 2014 als erste Region mit dem Zertifkat “Qualitätsregion Wanderbares Deutschland” ausgezeichnet und zählen damit zu den Top-Destinationen für einen Wanderurlaub im Land.

Einige der schönsten Wanderwege durch die Region haben wir hier für Sie aufgelistet.

1) Wandern auf dem Rothaarsteig

Der bekannteste Wanderweg im Sauerland ist der Rothaarsteig. Er führt über 154 Kilometer in acht Etappen von Brilon nach Dillenburg. Sie kommen in diesen acht Tagen am höchsten Berg Nordrhein-Westfalens vorbei (dem Langenberg), sehen die Quelle der Ruhr und den Kahlen Asten bei Winterberg. Ein weißes, liegendes “R” auf rotem Grund kennzeichnet den Fernwanderweg. Am Rothaarsteig finden sich die Rothaarsteig Spuren, die mit Längen zwischen 6 und 21 Kilometern wunderbare Tagestouren sind.

2) Wandern auf dem Kahler-Asten-Steig

Insgesamt 16,5 Kilometer sind Sie unterwegs auf der Rothaarsteig-Spur “Kahler Asten Steig”, wenn Sie diese mit der Golddorf-Route Westfeld kombinieren. Sie starten in Schmallenberg-Westfeld und folgen dem Weg durch das Naturschutzgebiet “Schwarze Siepen”. An den Jagdhütten und dem Hintersten Hohen Knochen vorbei erreichen Sie den Kahlen Asten, mit 841 Metern Höhe der zweithöchste Berg NRWs. Vom “Vater der Sauerländer Berge” aus haben Sie einen wunderschönen Rundblick über die Hochheide. Das Berghotel auf dem Gipfel ist ideal für eine Einkehr. So gestärkt geht es dann über den Vorderen Asten zurück zum Startpunkt in Westfeld.

3) Wanderung von der Hiebammenhütte zum Clemensberg

Auf 21,7 Kilometer führt diese Wanderung von der Hiebammenhütte zum Clemensberg. Es ist dies die erste Etappe des Rothaarsteiges. Sie können auch am offiziellen Startpunkt des Rothaarsteiges beginnen, der sich in Brilon befindet. Da es sich um einen Teil des Fernwanderweges handelt, folgen Sie einfach dem weißen “R” auf rotem Grund. Unterwegs bieten sich schöne Aussichten auf den Schusterknapp, die Bruchhauser Steine und die Briloner Hochfläche. Die Bruchhauser Steine sind das einzige Naturmonument Nordrhein-Westfalens.

Die Besichtigung dessen kostet 5,50-Euro-Eintritt. Danach kommen Sie am Feldstein und an Bruchhausen vorbei. Der Langenberg kann bestiegen werden und Sie können sich am Gipfelkreuz einen Stempel abholen. Die Hochheidehütte am Clemensberg ist der Endpunkt der Wanderung. Da es sich nicht um einen Rundwanderweg handelt, brauchen Sie von der Hochheidehütte aus ein Taxi oder eine andere Transportmöglichkeit.

4) Wanderung durch das Schwarzbachtal

Auf der nur sechs Kilometer langen Wanderung durch das Schwarzbachtal können Sie sich von einem Ranger begleiten lassen. Das Naturschutzgebiet war einst Teil einer 70 bis 80 Jahre alten Fichten-Anpflanzung. In den 1990ern wurden die Fichten entfernt, um der ursprünglichen Vegetation und Tierwelt wieder eine Chance zu geben. Der idyllische Pfad führt an einem Bach entlang und kommt vorbei an eine Gedenktafel, die auf Haus “Schwarz” hinweist, welches hier im 18. Jahrhundert mitten im Wald stand bis es abbrannte. Die Wanderung beginnt und endet auf dem Wanderparkplatz Röspe.

5) Wandern auf dem Waldskulpturenpfad

Von Schanze geht es über 12,5 Kilometer auf dem Waldskulpturenpfad, dem Rothaarsteig und dem Kyrill-Pfad entlang. Start und Ziel ist der Wanderparkplatz in Schanze. Zunächst folgen Sie dem Rothaarsteig, wo nach ca. acht Kilometern die Hängebrücke Kühhude eine erstes Highlight ist. Aber keine Angst: Wem nicht nach einer 40 Meter langen Überquerung in 12 Meter Höhe ist, der kann die Hängebrücke auch umgehen.

Den Waldskulpturenweg kreuzen Sie bei der Skulptur “Stein-Zeit-Mensch”. Hier ist ein 150 Tonnen schwerer Quarzith-Monolith zu bestaunen, um den herum ein Konstrukt aus Baumstämmen errichtet wurde. Über den Saukopf geht es weiter auf dem Rothaarsteig bis Sie zum Kyrill-Pfad gelangen, der nur 1 Kilometer lang ist, aber unbedingt eine Begehung wert. Die Kraft des Sturms im Jahre 2007 wird hier eindrucksvoll dokumentiert.

6) Wanderung auf dem Sauerland-Höhenflug

Der Sauerland Höhenflug ist 250 Kilometer lang und damit ein Weitwanderweg. Die offizielle Unterteilung des Sauerland-Höhenfluges in 11 Etappen kann natürlich individuell angepasst werden. Der Start des Sauerland-Höhenfluges liegt in Meinerzhagen oder Altena und Sie wandern bis nach Korbach im Bundesland Hessen. Auf dem Weg durchqueren Sie nicht nur den Naturpark Sauerland-Rothaargebirge, sondern auch den Naturpark Diemelsee. Dabei sind auf dem Sauerland-Höhenflug insgesamt 5200 Höhenmeter zu überwinden.

7) Wandern auf dem Rundwanderweg Sorper Panormapfad

13 Kilometer lang ist der Rundwanderweg vom Parkplatz am Ferien-Bauernhof in Niedersorpe und zurück. Der “Sorper Panoramapfad” ist eine Rothaarsteig-Spur. Der Name ist Programm, denn schöne Aussichten reihen sich aneinander wie die Perlen einer Kette. Zur Einkehr wie geschaffen ist die Knollenhütte, die nur an Samstagen, Sonn- und Feiertagen geöffnet ist und einen wunderbaren Biergarten hat. Danach folgt der Knoller Steinbruch, welcher ein Highlight dieser Runde ist. Der Pfad verläuft in ständigem Auf und Ab an den Felsen entlang. Danach folgen Ruhe und Einsamkeit bis zu einer Kunstschmiede und am Bach Sorpe entlang zurück zum Ausgangspunkt.

8) Wanderung durch das Naturschutzgebiet Klippkes

12,6 Kilometer durch das Naturschutzgebiet Klippkes bei Iserlohn führt die nächste Wanderung. Die Route ist abwechslungsreich und hat waldige Abschnitte, die sich mit Feldwegen und tollen Fernsichten abwechseln. Ein sehr schöner Aussichtspunkt bietet sich dem Wanderer von den Klippkes oberhalb von Nachrodt-Wiblingswerde auf die Schleife der Lenne. Den Fluss überqueren Sie noch zweimal mit den entsprechenden Ab- und Aufstiegen, welche die Wanderung nicht ganz so einfach sein lassen. Allein der kurze Abschnitt entlang der Bundesstraße gegen Ende trübt diese schöne Route etwas. Auf der Runde gibt es keine Einkehrmöglichkeit, nehmen Sie also ausreichend Proviant und Wasser mit.

9) Wandern auf dem Rundwanderweg Giershagener Bergbauspuren

18 Kilometer lang ist eine etwas andere Wanderung deren Start und Ziel am Kirchplatz in Giershagen liegt. Die Runde “Giershagener Bergbauspuren” ist eine Route für Leute, die gerne etwas entdecken. Die Überreste ehemaliger Gruben zum Beispiel und die Stellen, wo nach Erzen gegraben wurde. Entlang des Weges erfahren Sie viel über die harte Arbeit der Bergleute und die Abbaumethoden. Durch genaue Beobachtung werden Sie am Ende Unregelmäßigkeiten in der Oberfläche und der Vegetation als Hinterlassenschaften der Bergbauaktivitäten deuten können.

10) Wandern auf dem Themenweg Kurfürstlicher Thiergarten Arnsberg

Auf den 12 Kilometern des Themenweges “Kurfürstlicher Thiergarten Arnsberg” kommen Sie an einigen kulturhistorischen Schätzen vorbei. Der Erlebnis-Wanderführer, den Sie beim Verkehrsverein Arnsberg erhalten ist für diese leichte Wanderung ein Muss. Bislang sind 41 Stationen auf dem Rundweg markiert. Die Dauer hängt entscheidend davon, wie viel Zeit Sie den einzelnen Stationen widmen.

Was sollte man als Wanderer im Sauerland wissen?

  • Das Hochsauerland im Osten der touristischen Region hat die größte Bedeutung für Reisende.
  • Das Hotel Göbel’s in Willingen bietet Pauschalangebote für Wanderer an und hat auch ansonsten wandererfreundliche Extras zu bieten. Im Sauerland können Wanderer häufiger mit Unterkünften, die Extras für diese Zielgruppe auf Lager haben, rechnen.

    Dinge wie ein Abhol- und Bringservice, Verleih von Sitzkissen und Wanderstöcken, Gepäcktransport, einen Vorrat an Blasenpflastern und die Möglichkeit bei später Abreise zu duschen lassen das Wanderer-Herz höherschlagen und machen es leichter, die Wanderung so richtig zu genießen. Die Wandergasthöfe sind gelistet auf https://wandergasthöfe.de.



Booking.com