Camping in Frankreich – Campingplätze, Regionen und vieles mehr

StartseiteCamping › Camping in Frankreich

Frankreich ist ein Land, das sich im Urlaub auch hervorragend vom Mobilheim aus erkunden lässt. Unterkünfte im Mobilheim oder Stellplätze für das Wohnmobil oder Zelt gibt es hier genügend, ganz gleich ob man in die Normandie oder an die Strände der Côte d’Azur reist. Die schönen Städte wie Cannes oder die Hafenstadt Marseille, die einzigartigen Landschaften, die traumhaften Lavendelfelder, weltbekannte Sehenswürdigkeiten wie der Eiffelturm, die Berge, der Wein, der Käse, Campingferien in Frankreich versprechen ein unvergessliches Erlebnis.

Wir haben hier einige Informationen für Ihren Campingurlaub im Land der Franzosen für Sie zusammengestellt.

Bedeutung von Camping in Frankreich

Frankreich ist ein beliebtes Land für Urlaub im Allgemeinen und Camping im Besonderen. Früher war es in Frankreich erlaubt, überall wild zu campen. Auch heute können Sie in Frankreich bis zu 7 Tagen überall dort mit Ihrem Camper parken, wo Parkplätze ausgewiesen sind.

Campingurlaub im klassischen Sinne mit dem Aufstellen von Stühlen, dem Sitzen vor dem Wohnwagen, Duschen usw. ist allerdings nur dann erlaubt, wenn man für das Wohnmobil einen Stellplatz auf einem ausgewiesenen Campingplatz wählt oder natürlich ein Mobilheim mietet.

Es gibt heute in Frankreich 8579 Campingplätze über das ganze Land verteilt. Frankreich zählte im Jahr 2017 124 Millionen Übernachtungen auf Campingplätzen und nahm, gefolgt von Großbritannien (damals noch Mitglied der EU), damit den ersten Platz unter den Campingnationen Europas ein.

Was macht Camping in Frankreich so besonders

Camping in Frankreich am Meer
Nur eine von unzähligen Möglichkeiten in Frankreich bei bester Aussicht zu campen.

Die meisten Campingplätze in Frankreich sind nach einem Sterne-System klassifiziert. Dieses System berücksichtigt allerdings nur die harten Fakten wie Waschhäuser und den generellen Grad der Ausstattung nicht die Schönheit der Anlage. Es gibt einen Führer herausgegeben von Michelin, “Escapades en Campingcar”, in dem Sie 100 Routenvorschläge und Tipps finden, die Sie von Campingplatz zu Campingplatz führen. Mit Hilfe dieses Führers ist es ein Leichtes, das richtige Reiseziel in Ihrem gewählten Urlaubsland zu bestimmen und einen Stellplatz an Ihrem Lieblingsort zu buchen.

Eine Auflistung aller Campingplätze in Frankreich ist unter campingfrance.com zu finden. Hier ist es über die Filterfunktion möglich, Plätze nach den Faktoren auszuwählen, auf die man individuell Wert legt. Offizieller Campingführer ist das in Zusammenarbeit mit dem Französischen Campingverband erschienene Werk von Move Publishing (https://www.amazon.de/Guide-Officiel-Camping-caravaning-2020/dp/2380770042/) .

Welche Gegenden eignen sich in Frankreich am besten für einen Campingurlaub?

Campings Frankreich
Die besten Campingplätze in Frankreich!

Vor allem die Küstengebiete wie die Region Provence-Alpes-Côte d’Azur und insbesondere die südliche Atlantikküste (Aquitanien) sind ein begehrtes Ziel um einen Campingurlaub in Frankreich zu verbringen. Über den Rest des Landes sind die Campingplätze mehr oder weniger gleichmäßig verteilt, so dass man die einmalige Landschaft Frankreichs während der Ferien auf jeden Fall genießen kann, egal für welchen Ort man sich letztendlich entscheidet.

Allgemein kann man sagen, dass vor allem Aquitanien im Südwesten, Languedoc Rousillon, das Zentralmassiv, Rhône-Alpes und Poitou-Charentes im Westen beliebte Regionen für den Campingurlaub darstellen.

Aquitanien

In Aquitanien kommen die Surfer im Campingurlaub auf ihre Kosten und belegen die Campingplätze entlang der Küste. Vor allem um Lacanau Océan herum ist während der Monate im Sommer viel los, da hier ein internationaler Surfwettbewerb stattfindet. Aber auch für Familien mit Kindern hat die Region viel zu bieten. Der Pinienwaldgürtel unmittelbar an der Küste beginnend, lädt - so Sie denn möchten - zu quasi endlosen Fahrradtouren ein. Im Wald befinden sich Seen, an denen wiederum gecampt werden kann. Durch das flache Wasser und die Abwesenheit des Windes der Küste ist hier vor allem für die Kleinsten ein schöner Urlaub möglich.

Campingplätze in Aquitanien

Languedoc-Roussillon

Die Region Languedoc-Roussillon erstreckt sich entlang der Mittelmeerküste von der Grenze zu Spanien bis Nîmes. Hier am Mittelmeer ist das Klima milder als am Atlantik und es gibt nicht nur eine Gelegenheit, eines der vielen Freizeitangebote zu nutzen, wenn man am Sandstrand nicht gerade die Sonne genießen möchte. Die Camargue ist Teil dieses Départements in Südfrankreich sowie die Städte Perpignan und Montpellier. Perpignan lockt mit Strand und den Pyrenäen im Hinterland. In den Pyrenäen können Sie exzellente Wanderungen unternehmen.

Campingplätze in Languedoc-Roussillon

Besondere Campingreisen

Das Zentralmassiv

Das Zentralmassiv ist Frankreichs Märchenland. Felsig mit Höhlen und Dörfern aus grauem Stein muten Teile davon an, einem Film über das Mittelalter zu entstammen. Im Zentralmassiv gibt es auch noch wenige Steinadler. Wer hier zum Campen geht, mag Ruhe und Abgeschiedenheit. Mit Felsenklettern und Wandern verbringen Sie hier Ihren Urlaub. Im Dreieck zwischen Clermont Ferrand, Millau und Sarlat-la-Canéda sind die Campingplätze zu finden.

Campingplätze im Zentralmassiv

Die Region Rhône-Alpes

Die Campingplätze in der Region Rhône-Alpes können ebenfalls von grandioser Natur zehren. Besonders die Gegenden an der Ardèche sind bei Campern beliebt. Der Fluss bietet sich im Campingurlaub für Paddeltouren mit der Familie oder mit Freunden an. Auch Klettern an den Felsen links und rechts des Flusses ist eine tolle Freizeitbeschäftigung.

Campingplätze in Rhône-Alpes

Poitou-Charentes

Im Poitou-Charentes zwischen Royan und La Rochelle ist ein begehrtes Feriengebiet Frankreichs angesiedelt. Insbesondere die Île de Ré und die Île d’Oléron ziehen Touristen aus Deutschland an. Das Futuroscope bei Poitiers ist ein Magnet der Region. Zwei Millionen Besucher finden jedes Jahr hierher, um sich die jährlich wechselnden Ausstellungen anzusehen. Der Park ist nach Disneyland Paris der zweitgrößte in Frankreich. Auch ältere Kinder haben hier ihre Freude.

Campingplätze in Poitou-Charentes

Die 10 schönsten Campingplätze in Frankreich

Campingplätze in Frankreich

Wer in Frankreich einen Stellplatz für sein Wohnmobil oder eine Unterkunft in einem Mobilheim auf einem Campingplatz sucht, hat die Qual der Wahl. Lieber Nordfrankreich oder Südfrankreich? Lieber Atlantikküste oder Mittelmeerküste? Normanie, Burgund oder Provence samt Côte d’Azur? Städte und Schlösser mit interessanter Geschichte oder lieber Schluchten, Gebirge, Buchten und Steilküsten? Sandstrände für Sonnenanbeter oder vielfältige Landschaften für Wanderer? Saint Tropez oder Paris? Jura, Vogesen oder Pyrenäen? Luxuriöses Glamping mit eigener Küche und mehr oder einen Mietwagen buchen und mit dem Zelt auf Tour? So vielfältig wie die Landschaft, sind auch die Möglichkeiten während des Urlaubs in Frankreich.

Um Ihnen die Entscheidung ein wenig leichter zu machen, haben wir hier einige der unserer Meinung nach schönsten Campingplätze in Frankreich für Sie zusammengestellt.

Canet-en-Rousillon

Auf dem Campingplatz Village Camping le Brasilia hat man keine Mühen gescheut. Es gibt in dieser Einrichtung eine große Menge fester Häuschen, in denen bis zu 5 Personen unterkommen können, aber auch planierte Parzellen für Camper mit und ohne Wohnmobil/Wohnwagen. Die Lage direkt am Mittelmeer samt Sandstrand  ist super attraktiv, die Waschhäuser sehr stylisch und der Pool gibt einem das Gefühl, auf den Seychellen zu sein. Das Unterhaltungsprogramm entspricht dem eines Club Robinson. Wer all diese Attribute zu schätzen weiß, der findet hier einen sensationellen Urlaubsort. Brasilia besitzt 5 Sterne und ist ein Gründungsmitglied von Yelloh!. Yelloh! ist der Zusammenschluss von 92 Campingdorfbesitzern, die Anlagen betreiben, die bestimmte Auflagen erfüllen müssen.

Pierrefit-sur-Sauldre

An der Loire liegt das Resort “Les Alicourts” in Pierrefitte-sur-Sauldre. Auch dieser Campingplatz an der Loire ist wie ein Club aufgebaut. Mit 466 Häuschen und 134 Stellplätzen ist “Les Alicourts” in Nordfrankreich keine kleine Anlage. Auch hier im Norden wird rund um die Uhr Entertainment geboten, ebenso sind sämtliche Annehmlichkeiten des sommerlichen Lebens draußen unter freiem Himmel möglich. Auch die Normandie  mit dem Mont Saint Michel ist von diesem Campingplatz in Nordfrankreich nicht allzu weit entfernt.

Korsika

Arinella Bianca ist ebenfalls ein Entertainment-Paradies. Es ist eines von vielen Zielen, die sich zum Camping auf Korsika bestens eignen. Von den ganz Kleinen bis zu den Erwachsenen werden hier alle rund um die Uhr bespaßt. Das sportliche Angebot ist auch beachtenswert. Auf dem Platz, der über die Sommermonate hinaus von Mai bis Oktober geöffnet hat, gibt es einen Golfkurs und eine Kletterwand, wo Sie Toprope klettern können. Die Lage auf der Insel Korsika zwischen Bergen und Meer ist äußerst attraktiv. Auch Sandstrände, an denen sich in den Ferien die angenehmen Temperaturen und das Meer genießen lassen, gibt es genügend.

Agde

Ein weiterer Yelloh! Campingplatz hat es unter die schönsten 10 Campingplätze von Frankreich geschafft, “Camping Farret” südwestlich von Agde. Besonders familienfreundlich sind die Häuschen, die um sehr flache Pools herum gruppiert sind. Natürlich müssen Sie hier im Urlaub immer ein Auge auf die Kleinen haben, denn auch in einer Pfütze kann man ertrinken, aber der Spaß-Faktor ist unbestritten. Bis zu 6 Personen finden in einer Unterkunft Platz. Die strandnahen Stellplätze sind mit einem Zaun vom Meer getrennt, das ist zwar optisch nicht so schön, ist aber in der Hinsicht ideal, dass kleine Kinder nicht einfach ins Meer laufen können und dass Sie Ihre Privatsphäre haben und niemand quer durch Ihr Zuhause auf Zeit an den Strand geht.

Vendée

Im Camping Guyonniere in der Vendée liegt der Fokus auf den kleinen Kindern und ihren Eltern. Hier gibt es die Möglichkeit zum Ponyreiten und der Wasserpark bietet für die Kinder im Alter unter 6 Jahren sicheren Spaß. WLAN über den ganzen Campingplatz verteilt, erlaubt es Ihnen auch ein bisschen zu arbeiten oder in der Nähe gelegene Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Die Strände der Vendée sind in 15 Autominuten erreichbar, und der See Jaunay ist nur 300 m entfernt. Die Unterkunft in einem Safarizelt und Ausflüge mit dem Traktor sind ebenfalls Dinge, die Kinder während der Campingferien an diesem Ort zu schätzen wissen.


Bretagne

Der Platz “Camping La Ferme Lann Hoëdic” in der Bretagne steht ganz unter dem Motto: Entspannen in der Natur. Hier gibt es zwar auch ein Unterhaltungsprogramm, aber nicht die Club-Atmosphäre der fünf zuvor erwähnten Campingplätze. Neben Mobilhomes können Sie hier in kleinen “My Drop”-Caravans oder Wandererhütten übernachten. Natürlich gibt es auch Stellplätze für Mobilheime und Zelte. Der Laden auf dem Campingplatz hat das Nötigste im Regal und versorgt Sie mit frischen Backwaren, die Sie am Tag zuvor bestellen können. Die Bretagne unterscheidet sich von allen anderen Regionen in Frankreich. Die Landschaft hat etwas Mystisches, die Strände sind oft felsig, die Sprache ist rau, die Menschen sind herzlich.

Rambouilellet

Der Huttopia-Campingplatz im Wald von Rambouillet bei Paris ist einer von 38 Huttopias, die über das ganze Land verteilt sind. Das Besondere an diesem Campingplatz in der Nähe der Hauptstadt ist das Naturschwimmbad. Für Familien gibt es die Möglichkeit einen interaktiven Spaziergang zu erleben (Smart’Nature). Angeln am Etang d’Or ist ein weiteres Highlight dieses naturnahen Campingplatzes. Zelte und Holzhütten stehen denjenigen zur Verfügung, die nicht ihr eigenes Zelt mitbringen. Von Paris fahren Sie ca. eine Stunde (knapp 70 Kilometer) nach Rambouillet. Durch die Nähe zur “Stadt der Liebe” lässt sich ein Urlaub auf diesem Campingplatz natürlich auch hervorragend mit einem Besuch in Paris verbinden, wo Sie, so Sie denn möchten, viele bekannte Sehenswürdigkeiten wie Disneyland, weltbekannte Museen wie das Louvre, Schloss Versailles und natürlich den Eiffelturm besuchen können.

Auvergne

Im Parc des Volcans der Auvergne liegt der Campingplatz “Les Fougères”. Hier im Inland befindet sich ein Paradies für Wanderer. Die Gipfel der Berge Puy de Sancy und Puy de Pariou liegen in unmittelbarer Nähe des Campingplatzes. Am Mont Dore finden Sie mit 30 Metern Fallhöhe einen der tiefsten Wasserfälle Frankreichs, die “Grand Cascade du Mont Dore”. In Zusammenarbeit mit der Reitschule am Lac Chambon können Kinder hier mit Ponys erste Kontakte knüpfen. Ansonsten genießen Sie hier in den Ferien das großartige Panorama dieser abgeschiedenen Gegend in Frankreich.

Lyon

Der Campingplatz Kanôpée bei Lyon ist ganzjährig geöffnet. Die parzellierten Stellplätze liegen direkt am Wasser der Saône. Sie können ohne Bootsführerschein ein Boot mieten oder an einer Bootsfahrt teilnehmen. Der Fluss lädt im Sommer zum Schwimmen ein, der Campingplatz ist an einer Stelle lokalisiert, wo die Saône ruhig fließt und leicht zugänglich ist. Auch Paddeln im Kayak ist möglich. Die Städte im Umland bieten ausreichend Abwechslung und Freizeitaktivitäten, sollten Sie während dem Aufenthalt Bedarf nach mehr Unterhaltung haben.

Ardèche

An der Ardèche auf dem 3-Sterne-Campingplatz “Acacias” gibt es ein gemäßigtes Unterhaltungsprogramm, denn hier geht es bei den angebotenen Aktivitäten vorwiegend ums Paddeln. Der Campingplatz organisiert geführte Paddeltouren oder Sie können dort ein Kanu mieten. Die Orte Rosières und Joyeuse laden an Markttagen zum Bummeln ein. Für Großfamilien oder die Freundesgruppe stehen zwei Holzhäuser mit eigenem Pool zur Verfügung. Das Schwimmbad für die Allgemeinheit ist beheizt. Für Freunde des Kayak- und Kanusports ist die Ardèche ein Paradies. Auch Wandern und klettern macht hier viel Spaß.

Was sollte man als Camper in Frankreich wissen?

  • Wie überall, so sollten Sie auch beim Campen in Frankreich vor Ihrer Reise das Preis-Leistungsverhältnis der einzelnen Plätze beachten. Einen Rückschluss auf die Qualität kann hier zum Beispiel die Bewertung des ADAC liefern. Wer besonders viel Luxus möchte, sollte sich nach einem Campingplatz umsehen, der Glamping anbietet. Natürlich spielen daneben je nach persönlichen Vorlieben auch die Nähe zu Kultur, besondere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung oder die Lage an traumhaften Sandstränden für Sonnenanbeter eine Rolle. Tipp: Wer auch im Urlaub deutsche Fernsehsender wie ARD und ZDF empfangen möchte, ist meist mit einer Satellitantenne gut beraten. Je nachdem wo man sich befindet, ist das TV-Vergnügen auch über das Internet (WLAN) möglich.
  • Wohnmobile über 3,5t müssen einen Aufkleber mit den Worten “Angles morts” (tote Winkel) tragen. Die Aufkleber bekommen Sie an Tankstellen in Grenznähe und beim ADAC.
  • Wie in Deutschland, so gibt es auch in Frankreich ausgewiesene Umweltzonen. In diesen Umweltzonen muss das Fahrzeug eine Plakette tragen, die ausweist, in welche Kategorie das jeweilige Fahrzeug fällt. Insgesamt werden hier sechs Kategorien unterschieden.
  • In Frankreich muss auf den Autobahnen an Mautstellen eine Mautgebühr gezahlt werden. Je nach Höhe des Wohnmobils zahlen Sie unterschiedlich hohe Mautgebühren. Des Weiteren ist es verpflichtend, dass Sie einen Alkoholtester mitführen, der die Aufschrift NF trägt (norme française). Wenn Sie kein solches Gerät dabei haben, zahlen Sie derzeit noch kein Bußgeld.
  • Es ist eine gute Idee, vor dem Buchen die Ferienzeiten und die beliebtesten Reisezeiten beachten sowie bei vorübergehenden Ereignissen, wie zum Beispiel dem Blühen der Lavendelfelder im Süden in den Alpes-de-Haute-Provence oder der Tour de France, wann diese stattfinden. Besonders Familiencampingplätze können in den Ferien schnell ausgebucht sein. Von mitunter vielen Kilometern Stau auf den französischen Straßen gar nicht zu reden.
  • Viele Campingplätze in Frankreich akzeptieren Hunde.

Campings Frankreich