Camping in Österreich – Kärnten, Tirol und vieles mehr

StartseiteCamping › Camping in Österreich

Berge wie der Großglockner, schnuckelige Bergdörfer, grüne Almen, kristallklare Bergseen, die sich auf den zahlreichen Wanderwegen des Landes erkunden lassen. Sehenswerte Städte wie die Hauptstadt Wien mit Schloss Schönbrunn, Innsbruck oder Salzburg und noch viele Ausflugsziele mehr. Österreich hat viel zu bieten und ist auch zum Campen immer eine Reise wert.

Wir haben hier einige Tipps und Hinweise für Ihren Campingurlaub in Österreich zusammengestellt, die Ihnen und gegebenenfalls Ihrer Familie beim Planen des Urlaubes hoffentlich von Nutzen sein werden.

Bedeutung von Camping in Österreich

In Österreich gibt es vergleichsweise wenige Campingplätze. Andererseits ist das Land auch nicht besonders groß und die Stärken liegen im Wintersport, wenn Camping nicht viele Menschen anzieht. Dennoch sind 600 Zeltplätze auch nicht wenig. Viele davon haben ganzjährig geöffnet und das Sportangebot wird überall großgeschrieben. Es ist also kein Problem als Camper mit dem Wohnmobil nach Österreich zu reisen oder auf einem der Plätze das Zelt aufzuschlagen und den Urlaub in der schönen Landschaft zu genießen.

Was macht Camping in Österreich so besonders?

Alpenkulisse beim Camping in Österreich
Traumhafte Alpenkulisse, die in Österreich fast allgegenwertig ist.

Der Blick auf die nahen Berge macht die Kulisse auf nahezu allen Campingplätzen in Österreich unvergleichbar. Relativ viele Campingplätze haben auch im Winter geöffnet, da es auch im Winter viele Urlauber nach Österreich zieht. Die meisten Plätze sind so ausgestattet, wie man sich das für Österreich vorstellt. Urig und gemütlich eben. Die Natur steht im Sommer ebenso wie im Winter im Vordergrund. Ganz gleich ob Radtouren, Wanderungen durch die Wälder oder Skifahren im Winter, Aktivurlauber kommen in Österreich auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Welche Gegenden eignen sich dort am besten für einen Campingurlaub?

Die beliebtesten Bundesländer für einen Campingurlaub in Österreich sind Kärnten, Tirol und die Steiermark, gefolgt von Salzburg und Oberösterreich.

Kärnten

Kärnten grenzt an Italien und Slowenien und liegt an der warmen Südseite der Alpen. Kärnten besitzt viele Seen und so befinden sich die Campingplätze dort auch oft in unmittelbarer Nähe zu Wasser, wodurch Wasserspaß zumindest bei schönem Wetter garantiert ist. Der Villach See, der Faaker See und der Ossiacher See sind Urlaubern ein Begriff. Die Nockberge sind ein bei Wanderern beliebtes Gebiet. Auch der Nationalpark Hohe Tauern liegt in Kärnten.

Campingplätze in Kärnten

Tirol

Tirol lockt mit seinen Bergen und Natur im Allgemeinen hat aber auch in Sachen Kultur und Sport so manches zu bieten. Viele Skilifte werden auch im Sommer betrieben, so dass auch Familien mit Kindern auf die Gipfel gelangen können um die herrliche Aussicht zu genießen. Das Schloß von Tratzberg lockt mit Falltüren, Ritterausrüstungen und speziellen Führungen für Kinder. Auf Burg Ehrenberg können sich Kinder beim Ausflug zum Ritter oder Fräulein ernennen lassen und Schloss Landeck veranstaltet regelmäßig Schatzsuchen. Das Freilichtmuseum in Kramsach zwischen Kundl und Rattenberg zeigt 37 Tiroler Höfe aus verschiedenen Ecken des Landes. Das kindgerechte Programm sorgt dafür, dass ein Familienausflug hierher nicht langweilig wird. Weisswasser-Rafting, Canyoning, Wandern, Klettern, Radtouren, Hochseilgärten, Schwimmbäder, Paragliding, Wind- und Kitesurfing….in Tirol findet jeder Sportbegeisterte etwas zu tun.

Campingplätze in Tirol

Steiermark

In der Steiermark dreht sich viel um Märchen. In der Stadt Graz gibt es die Märchenbahn im Schlossberg und in der Hochsteiermark begeistert der Märchenwald Kinder seit 20 Jahren. Bei Fröhligberg ist die Firma Zotter zu Hause, die Schokolade herstellt. Auf der Riegersburg ganz in der Nähe findet regelmäßig eine Greifvogel-Flugschau statt. Dort können Kinder und Erwachsene sich im Kletter- und Erlebnispark auch sportlich betätigen. Eine Sommerrodelbahn lädt am Elfenberg zu einem temporeichen Vergnügen ein und ein echtes Highlight der Region ist der Styrassic Park in Bad Gleichenberg. Dort sind über 75 Dinosaurier in Originalgröße ausgestellt. Eine Dschungelrutsche, die Möglichkeit an Ausgrabungen teilzunehmen und “lebendige” Dinosaurier machen den Park zu einem beliebten Ausflugsziel für Familien.

Campingplätze in der Steiermark

Salzburg

Die Region Salzburg wartet mit der Eisriesenwelt in Werfen auf. Die größte Eishöhle der Welt ist mehr als 42 Kilometer lang, wovon etwa ein Kilometer für Besucher mit einem Guide zugänglich ist. In Salzburg ist natürlich das Geburtshaus von Mozart eine Attraktion für Besucher aus aller Welt. Die Festung Hohensalzburg und Schloss Mirabell dürfen bei einem Besuch in Salzburg auch nicht fehlen. Kinder und Erwachsene finden einen Ausflug ins Salzbergwerk faszinierend. Das namensgebende Mineral können Sie in den Salzwelten Salzburg und dem Keltendorf Salina live erleben. Schon im Jahre 400 vor Christus wurde hier von den Kelten Salz abgebaut. Unter den Museen der Stadt Salzburg ist als besonderes Erlebnis für Familien auf jeden Fall das “Haus der Natur” zu nennen, das auf 7000 Quadratmetern die Natur von ihrer spannendsten Seite zeigt.

Campingplätze in Salzburg

Oberösterreich

Oberösterreich bietet sich für einen Campingurlaub durch die Nähe zu Deutschland an. In Hallstatt, dem Mühlviertel oder im Salzkammergut lassen sich schöne Ferien mit der Familie verbringen. Die Region ist ideal zum Wandern, Radfahren, Mountainbiken und für alle Wassersportarten, die man auf einem See ausüben kann. Im Paneum in Asten dreht sich alles ums Brot. Die KTM Motohall ist für Motorradfans ein Muss. Hier in Mattighofen dreht sich alles um Motorradtechnologie. Zwischen Steyr und Grünburg fährt eine Museumsbahn. Hochseilgärten und Motorikparks finden sich auch in Oberösterreich.
Durch die geringe Größe des Landes lassen sich alle Sehenswürdigkeiten relativ schnell erreichen, ganz gleich in welcher Region Sie campen.

Campingplätze in Oberösterreich

Die 10 schönsten Campingplätze in Österreich

Campingplatz in Österreich

Wer in Österreich campen gehen möchte, kann aus verschiedenen Möglichkeiten wählen. Dabei kommt es nicht nur darauf an, ob man seinen Urlaub lieber nahe der Hauptstadt Wien an der Donau, im Ötztal, in Vorarlberg oder einem der anderen schönen Orte Landes verbringen möchte, sondern auch darauf, wie viel Wert man auf Komfort und Luxus legt. Während der eine gerne in freier Natur weit weg von Annehmlichkeiten wie Strom sein Lager im Wald aufschlagen möchte und mit einem Zelt zufrieden ist, verlangt der nächste nach Luxus und ist mit Glamping oder zumindest einem Platz mit gehobener Ausstattung wie Wellness-Bereich und Fitnessraum gut bedient.

Die folgenden Orte sind allesamt eine gute Wahl, um mit dem Wohnmobil, Wohnwagen oder Zelt eine schöne Zeit beim Camping in Österreich zu verbringen.

1) Ferienparadies Natterer See

Am Natterer See in Tirol steht für Kinder ein Aquapark zur Verfügung. Erwachsene und Kinder können an Animationsprogrammen im Ferienparadies Natterer See teilnehmen. Der Campingplatz Natterer See liegt direkt am See.Wandern, Kanufahren, Stand-Up-Paddeln und sogar Kanupolo sorgen hier für Abwechslung. Der Zeltplatz ist ganzjährig geöffnet und hat sogar eine Bibliothek auf dem Gelände, in der man sich das ein oder andere Buch ausleihen kann. Auf dem Beach-Volleyball-Platz, der Trampolin-Anlage und im Outdoor-Gym können sich alle Familienmitglieder austoben. Der Grillplatz lädt zu entspannten Abenden ein. Ein idealer Campingplatz für Familien mit Kindern. Innsbruck mit dem Goldenen Dachl als Wahrzeichen, vielen schönen Brunnen und einer langen Geschichte ist nur 10 Kilometer vom Ferienparadies entfernt.

2) Arneitz Village

In Kärnten am Ufer des Faaker Sees gibt es das “Arneitz Village” mit einem 200 Meter langen Sandstrand, der echtes Urlaubs-Feeling garantiert. Wenn die lieben Kleinen schlafen, können die Erwachsenen im “House of Rock” die Nacht durchtanzen oder in der Karaoke-Bar Spaß haben. Auf der Open-Air-Bühne finden Live-Veranstaltungen statt. Hunde sind hier willkommen und haben eine eigene Wiese zum Herumtollen. 400 Stellplätze sind vorhanden und können nicht reserviert werden. Kärnten hat eine Vielfalt an Freizeitangeboten im Repertoire. Vor allem die Vielzahl der Seen ist für Touristen besonders attraktiv.

3) Alpencamping Nenzing

Eine Luxus-Variante von Campingplatz finden Sie auf dem “Alpencamping Nenzing” im Bundesland Vorarlberg. Der Campingplatz ist terrassenförmig angelegt, das ganze Jahr über geöffnet und kann so auch im Winter genutzt werden, wenn das nahegelegene Skigebiet lockt. Die Wellnesseinrichtungen im Alpencamping Nenzing locken mit einem Innen- und Außenpool, dem Badesee, Saunen und Massageangebot. Die Restaurants sind erstklassig. Für eine Glamping-Erfahrung stehen “Himmelchalets” zur Verfügung, die auch als Familienchalet für zwei erwachsene Personen mit bis zu 4 Kindern genutzt werden können.

4) Weinland Camping

In der südlichen Steiermark liegt der Platz “Weinland Camping” direkt am See mit einer großen Liegewiese. Zum Angeln gibt es einen gut besetzten Fischteich. Die ADAC-CampCard garantiert Ermäßigungen. Der Zeltplatz besitzt nur 40 Stellplätze für Wohnmobile, ist also eine überschaubare Anlage. Wandern und Radfahren sind hier Möglichkeiten, die Gegend zu erkunden. Die Weinberge der Umgebung sind zu jeder Jahreszeit eine schöne Kulisse. Ein Beachvolley-Platz steht den Gästen der Anlage zur Verfügung und natürlich kann auch der Badesee von wasserliebenden Personen genutzt werden. Auch die vierbeinigen Gäste kommen hier mit einer Trink- und Futterstation auf ihre Kosten. Der direkt am anderen Seeufer gelegene Ort Gleinstätten ist eine typische österreichische Kleinstadt.

5) Sportcamp Woferlgut

Ein weiterer 5-Sterne-Campingplatz liegt in Zell am See. Das Sportcamp Woferlgut in Bruck bietet neben gehobener Ausstattung einen privaten Badesee mit Liegewiese, einen Niederseilgarten und einen Kinderclub. Drei Tennisplätze und eine Kneipp-Anlage sind weitere Attraktionen. Der Campingplatz Sportcamp Woferlgut hat ganzjährig geöffnet und im Winter können Sie hier direkt in die Loipe einsteigen. Bei schlechtem Wetter kommt auf dem Indoor-Spielplatz auch keine Langeweile auf. Kletterwand, Ballbad und Bastelraum warten auf erlebnishungrige Kids. Vom Campingplatz aus werden begleitete Berg- und Fahrradtouren auf den nahegelegenen Wanderwegen durchgeführt. Das Fitness-Studio und Erlebniscenter sind gegen Gebühr benutzbar. Auf der Salzach werden Rafting-Touren durchgeführt.

Tipp: Wer im Sportcamp Woferlgut sein Lager aufgeschlagen hat, sollte unbedingt einmal einen Ausflug zur Großglockner-Hochalpenstraße unternehmen. Die atemberaubende Passstraße durch die Bergwelt der Alpen bietet nicht nur eine wunderschöne Aussicht, sondern ist auch Österreichs höchste Passstraße und eine der schönsten in ganz Europa.

6) Campingplatz Auenfeld

Ebenfalls sehr sportlich geht es auf dem Campingplatz Auenfeld im Zillertal zu. Auch dieser Platz ist ganzjährig geöffnet und Hunde dürfen am Familienurlaub teilnehmen. Besuchern stehen eine Kletterhalle und ein Hallenbad zur Verfügung. Im Topi Kids Club werden die Kleinen bespaßt. Beim Ponyreiten und im Freizeitpark haben größere Kinder ihre Freude. Und nach all der Anstrengung können Sie sich in einem wunderbar ausgestatteten Wellnessbereich erholen. Die Anlage ist ein wilder Mix aus Cowboy-Vibe und asiatischem Zen. Im Winter können Sie im Aktivzentrum Zillertal Ski- und Snowboardequipment ausleihen und nicht nur Wintercamping betreiben, sondern auch die Pisten hinabsausen.

7) Seecamping Berau

Der Platz “Seecamping Berau” liegt direkt am Wolfgangsee. Auf dem Zeltplatz stehen Mietbäder zur Verfügung, falls Sie Ihr eigenes Bad bevorzugen. Ein Kaufladen bietet alles an, was Sie an frischen Backwaren, regionalen Spezialitäten und Campingbedarfsartikeln brauchen. Für Aktivitäten auf dem See können Sie Kajaks und Sups ausleihen. Im Sommer zu den Ferienzeiten wird ein Kinderprogramm angeboten. Auch hier ist ganzjährig geöffnet und auf die Jahreszeit zugeschnitten werden Campingpackages angeboten. E-Bikes, Vespas und E-Roller können ausgeliehen werden um die Gegend zu erkunden.

8) Terrassencampingplatz Maltatal

Der Terrassencampingplatz Maltatal in Kärnten wird vom ACSI mit 8,3 Punkten bewertet. Moderne und helle Waschhäuser und großzügige Stellplätze für Wohnmobile erwarten Sie. Das auf dem Campingplatz gelegene Schwimmbad gehört der Gemeinde und ist daher gegen Gebühr nutzbar. Sauna, Dampfbad und Infrarotkabine sorgen für Entspannung der Muskulatur nach einer anstrengenden Wanderung. Während der Sommermonate wird ein umfangreiches Animationsprogramm aufgefahren. Der kleine Shop auf dem Zeltplatz bekommt jeden Tag frische Backwaren. Der Streichelzoo ist bei Kindern sehr beliebt. Das Maltatal ist berühmt für die vielen Wasserfälle. Fünf Kilometer vom Campingplatz entfernt befindet sich Kärntens höchster frei fallender Wasserfall.

9) Grubhof

Der Grubhof in Lofer im Salzburger Land liegt direkt am Fluss. Im Sommer gibt es zum Campingurlaub die Salzburger Saalachtal Card kostenfrei. Mit dieser Karte können Sie Gondelbahnen und öffentliche Verkehrsmittel kostenfrei nutzen. Hunde sind hier angeleint willkommen. Der Campingplatz war bis 1959 ein Schlosspark und verfügt über alten Baumbestand. Direkt am Zeltplatz ist die Saalach ruhig und für Kinder geeignet. Etwas weiter flussabwärts können Sie im wilderen Wasser ihre Kajak-Fähigkeiten testen. Auch ansonsten wird im sportlichen Bereich auf dem ganzjährig geöffneten Grubhof viel angeboten. Die großzügige Saunalandschaft lädt zur Entspannung ein.

10) Campingplatz Thaya

In Niederösterreich befindet sich der Campingplatz Thaya. Direkt am gleichnamigen Fluss gelegen bietet der Zeltplatz Tischtennis, Tennis, Angeln und Bootstouren an. Ein Fahrradwegenetz von 111 Kilometern steht den Besuchern zur Verfügung. Der Campingplatz gehört der Gemeinde von der er nur 500 Meter entfernt ist. Hunde sind hier erlaubt und der Platz ist nur im Sommer geöffnet. Es gibt kein Animationsprogramm und keine Parzellen - ein Zeltplatz für Puristen.

Was sollte man als Camper in Österreich wissen?

  • Wie in allen anderen Ländern Europas lohnt es sich auch in Österreich vor dem Buchen die Preise und Leistungen zu vergleichen. Helfen kann hier unter anderem der ADAC-Campingführer, der unter anderem auch die Sanitäranlagen auf den einzelnen Plätzen bewertet.
  • Freundlichkeit und Rücksichtnahme machen sich auch auf dem Campingplatz immer gut, ganz gleich ob man am Bodensee, in der Nähe von Klagenfurt, im Ötztal oder am Wörthersee dem Campingvergnügen nachgeht. Ist man mit kleineren Kindern unterwegs, sind familienfreundliche Campingplätze, die in der Regel auch über Spielplätze und andere Angebote für die kleinen Gäste verfügen, eine gute Wahl.
  • Ungeplantes Übernachten im Auto wird in Österreich toleriert. Eine einheitliche Regelung gibt es nicht und so ist es wichtig, dass Sie sich mit den Bestimmungen für das Bundesland, welches Sie aufsuchen, vertraut machen. In Oberösterreich ist es sogar von Gemeinde zu Gemeinde verschieden, wie mit dem Wildcampen verfahren wird.

Campingplätze in ÖsterreichCamping in Österreich