Wandern in der Eifel – Die schönsten Wanderungen

StartseiteWandernWandern in Deutschland › Wandern in der Eifel

Idylische Pfade durch die dichten Wälder und weiten Täler. Herrliche Touren durch die faszinierende Vulkaneifel vorbei an Burgen und Klöstern als Zeugen vergangener Tage. Vielfältige Rundwanderwege und anspruchsvolle Fernwanderwege wie der Eifelsteig. Die Eifel ist ein wahres Wanderparadies mit zahlreichen landschaftlich reizvollen Trails für Wanderfreunde.

Wir haben hier einige Informationen zum Wanderparadies Eifel und zu Wandertouren auf den schönsten Pfaden durch die Wildnis der Region für Sie zusammengestellt.

Bedeutung von Wandern in der Eifel

Wandern in der Eifel - Vulkaneifel
Der Nationalpark Eifel. Sowohl für kurze als auch lange Wanderungen ein beliebtes Ziel.

Die Eifel zeichnet sich durch ihre besondere Entstehungsgeschichte zwischen Feuer und Wasser aus, was Wandertouren durch die Region besonders macht. Teile der Eifel sind auch als Vulkaneifel bekannt. Hier gibt es auch heute noch vulkanische Tätigkeit so zum Beispiel am Laacher See, an dem vulkanische Gase austreten. Die Seen in der Gegend sind meist durch Wasserdampfexplosionen entstandene Maare, die neben anderen Überbleibseln vulkanischer Aktivität bezeichnend für die Gegend sind. In der Eifel finden Sie die sauberste Luft in ganz Deutschland.

Die Eifel ist vulkanologisch betrachtet ein aktives monogenetisches Feld, es gibt in der Vulkaneifel mehr als 300 Eruptionszentren, die sich aber nicht zu einem Zentralvulkan entwickeln werden. Dennoch ist es faszinierend, zu wissen, dass man über geologisch hoch interessantes Gebiet wandert, in dem eine Menge Forschungsarbeit geleistet wird, weil es hier nur wenige Geräusche gibt, die ein vulkanisches Knistern übertönen.

In der Gegend zwischen Aachen und Trier wandern Sie auf traditionsreichen Wegen durch die Wildnis, derer es dort viele gibt. Sie kommen an Klöstern und Burgen vorbei und durch ausgedehnte Wälder. Eine hervorragende Beschilderung entlang der Rundwanderwege und anderer Pfade erleichtert das Wandern in der Eifel. Zudem sind viele Dienstleister auf Wanderfreunde eingestellt und ermöglichen beispielsweise Wandertouren ohne störendes Gepäck. Viele Gastgeber bieten ihre Unterkünfte auch nur für eine Nacht an und erlauben die Mitnahme von Hunden. Ein besonders beliebtes Wandergebiet ist der Nationalpark Eifel.

Direkt zu den besten Wanderführern für die Eifel auf:

Welche Gegenden eignen sich dort am besten für einen Wanderurlaub?

Monschau in der Eifel
Neben der Natur sind auch die Städte in der Eifel ein lohnenswertes Zeil bei einer Wanderung.

Der Nationalpark Eifel ist eine tolle Gegend für einen Wanderurlaub besonders mit Kindern, die von lehrreichen Themen-Touren profitieren. Es gibt sogar ein Junior Ranger Programm, welches jedes Jahr in den Sommerferien beginnt und über die Dauer von 12 Monaten stattfindet. So mancher Trail ist unter 15 Kilometer lang und somit auch für kleinere Kinder zu bewerkstelligen.

Auch die Nordeifel ist ein sehr schöner Ort, um im Urlaub ein unvergessliches Wandererlebnis zu haben. In der Nordeifel im Nationalpark Eifel gibt es sogenannte Eifel-Schleifen und Eifel-Spuren. Diese Wanderwege durch die Nordeifel sind thematisch aufbereitet, so dass sich auch Kinder nicht langweilen.

Zu den atemberaubenden Pfaden in der Eifel zählt auch definitiv der Weg durch den Naturpark und das Hochmoor “Hohe Venn”. In diesem interessanten Wandergebiet gibt es viele Stege über die feuchte Moorlandschaft und einen Moorlehrpfad im Neûr Lowé. Der deutsch-belgische Naturpark Hohes Venn-Eifel umfasst eine Fläche von 1.660 Quadratkilometern in Nordrhein-Westfalen, 400 Quadratkilometer in Rheinland Pfalz und 700 Quadratkilometer in der belgischen Provinz Lüttich. Der deutsche Teil wird auch als Naturpark Nordeifel bezeichnet.

Die Südeifel bildet zusammen mit der Wanderregion der Luxemburger Ardennen und dem Müllerthal einen Naturwanderpark. Wälder wechseln sich im NaturWanderPark delux mit Wiesen und Weiden ab. Auch Hopfenfelder können Sie in diesem Naturwanderpark sehen bevor es dann wieder wildromantisch durch Schluchten und an bizarren Felsen vorbei geht. Wer möchte, kann hier Teile der Wanderung auch in Luxemburg verleben.

Welche Gegenden eignen sich am besten für einen Wanderurlaub mit der Familie?

Burg Elz beim Wandern in der Eifel
Beim Wandern mit der ganzen Familie sollte unbedingt eine Tour am Schloss Elz vorbei führen.

Viele der Rundwanderwege kann man ebenso wie den Fernwanderweg Eifelsteig ganz oder teilweise mit Kindern begehen, wenn man die Touren durch die dichten Wälder, durch Täler und über Berge kurzweilig gestaltet. Für Kinder gibt es in der Natur viel zu entdecken, sei es am Wegesrand oder an einem Bach, an dem man während der Wanderung vorbeikommt. Alternativ kann man, wenn man zu Fuß in der Nähe der ein oder anderen Stadt unterwegs ist, auch dort ein Ziel auswählen.

So kann zum Beispiel das LVR-Freilichtmuseum in Kommern das Ende einer Wanderung sein, welche am Mühlensee bei Kommern beginnt. Die rund 10 Kilometer lange Tour wird als mittelschwer eingestuft und ist eine der Eifel-Schleifen, von denen es im Kreis Euskirchen ganze neunzig gibt. Das Freilichtmuseum ist eines der größten Europas und beherbergt fast 70 Gebäude aus der Region aber auch vom Niederrhein und aus dem Bergischen Land. Der Schwerpunkt des Museums liegt auf der Darstellung des Lebens zwischen dem 15. und 19. Jahrhundert.



Die 12 schönsten Wanderwege durch die Eifel

Einer der bekanntesten Pfade durch die Eifel und mit Sicherheit ein ganz besonderes Wandererlebnis ist der Eifelsteig. Aber auch neben dem Eifelsteig hat die Region zahlreiche Rundwanderwege und andere Strecken zu bieten, auf denen sich die Schönheit dieser faszinierenden Landschaft zu Fuß hervorragend erkunden lässt.

Wir haben hier eine lohnenswerte Auswahl für Sie zusammengestellt, aus der Sie Ihren eigenen Favoriten wählen können. Die Schönheit der Eifel samt ihrer Berge mit den unvergleichlichen Ausblicken auf die Landschaft, die Bäche, die Täler und die Wälder lassen sich auf jeder dieser Strecken genießen. Und halten Sie die Augen offen: Auf jeder Wanderung durch die Eifel gibt es für den aufmerksamen Beobachter am Wegesrand viel zu entdecken.

1) Traumpfad Höhlen- und Schluchtensteig Kell

Der Traumpfad Höhlen- und Schluchtensteig Kell ist eine Wanderung von 12 Kilometern Länge. Die Tour auf dem Traumpfad beginnt am Parkplatz “Bergwege” in Kell. Nach der Holzbrücke über den Pönterbach kommen Sie auf dem Traumpfad vier Kilometer später an einem Viadukt vorbei, bevor Sie die Trasshöhle erreichen, das Highlight dieser Route. Danach folgt der Pfad für ein paar hundert Meter der Wolfsschlucht und endet am Parkplatz, wo Sie Ihr Auto abgestellt haben. Die Wanderung über den Traumpfad ist für Kinder geeignet und abwechslungsreich genug, so dass keine Langeweile aufkommt und auch die Kinder viel erleben können. Die Traumpfade sind zertifizierte Premiumwanderwege.

2) Rundtour um den Urftsee

Der Rundwanderweg um den Urftstausee ist eine besondere Strecke für eine Wanderung. Denn als der See Anfang des 20. Jahrhunderts aufgestaut wurde, war er der größte europäische Stausee. Sie beginnen und beenden die Tour am Parkplatz in Kermeter. Zu sehen gibt es unterwegs ein altes Schulgebäude, die Kirche St. Rochus und die Nazi-Schulungsburg “Vogelsang”, in der Sie während Ihrer Rundtour auch an einer Führung teilnehmen können. Direkt an der Staumauer befindet sich ein Ausflugslokal, in dem die Gastgeber gutes Essen und freundlichen Service bieten. Unterhalb der Staumauer liegt der Rursee. Der Urftsee wird überspannt von der “Victor-Neels-Brücke” (erbaut: 2009), die den Besuch der Nazi-Ordensburg ermöglicht. Auf dieser Runde lassen sich landschaftlich reizvolle Natur, Kultur und Geschichte hervorragend miteinander verbinden.

3) Wanderung um den Rursee

Im Herzen des Nationalparks Eifel gelegen befindet sich der Rursee der mit dem Rad oder eben auch zu Fuß umrundet werden kann. Die Tour entlang des Ufers erstreckt sich auf eine Länge von etwa 27 Kilometern. Wer es etwas anspruchsvoller möchte, kann auch über die bewaldeten Höhen wandern und den Ausblick über die Seenlandschaft genießen. Abwechslung bietet die Fahrt mit einem der Schiffe über den Rursee oder der Aufenthalt in einem der Orte rund um den See. Schwimmen ist im Rursee ebenfalls möglich.

4) Wanderung über den Eifelsteig

Der Eifelsteig gehört zu den Top-Strecken durch die Eifel und darf hier natürlich nicht fehlen.
Erst im Jahre 2008 wurde dieser Premiumwanderweg eröffnet. Auf 300 Kilometern Länge wandern Sie durch die Eifel von Aachen nach Trier. Premiumwanderwege werden nach Qualitätsrichtlinien des Deutschen Wandersiegels entworfen und müssen bestimmte Kriterien erfüllen. So muss bei einem Premiumwanderweg die Wegführung naturnah (wenig geteerte Abschnitte) gehalten sein, es muss schöne Aussichten geben und der Weg muss durch eine abwechslungsreiche Landschaft führen. Auch das Wanderleitsystem ist hervorragend. Die fünfzehn Tagesetappen können auch individuell gelegt werden. Der Eifelsteig kann in beide Richtungen begangen werden.

5) Zu Fuß über den Römerkanal-Wanderweg

Auch der Römerkanal-Wanderweg ist ein Fernwanderweg, auf dem Sie in sieben Etappen ca. 116 Kilometer zurücklegen. Er führt von Nettersheim in der Nordeifel bis nach Köln im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Sie haben auf dem Weg durch Nordrhein-Westfalen immer wieder die Möglichkeit, die Wanderung auszusetzen und den parallel laufenden öffentlichen Nahverkehr zu benutzen. Am Wanderweg gelegen finden Sie Gaststätten und Übernachtungsmöglichkeiten, die wanderfreundlich sind. In diesen erhalten Sie die kostenfreie GästeCard, mit der Sie ebenfalls gebührenfrei die Verkehrsmittel des VRS und AVV nutzen können. Die Tagesetappen sind zwischen 13 und 22 Kilometer lang. Die Wanderung über den Römerkanal-Wanderweg von Nettersheim in der Nordeifel nach Köln wird als schwer eingestuft.

6) Route über den AhrSteig

Über 100 Kilometer führt Sie der Qualitätswanderweg “AhrSteig” von der Quelle bis zur Mündung der Ahr. Die täglichen Etappen bewegen sich zwischen 11 und 19 Kilometern. Ähnlich wie für die Jakobswege gibt es auch für den AhrSteig einen Wanderpass, den Sie von Gastronomen und Hoteliers entlang der Route abstempeln lassen können. Die Quelle der Ahr liegt interessanterweise im Keller eines Gebäudes in Blankenheim in der Nordeifel. In der Umgebung von Blankenheim laden so viele Sehenswürdigkeiten zum Entdecken ein, dass es sich lohnt, einige Tage vor der Wanderung anzureisen.

Eine der Sehenswürdigkeiten ist die “Römervilla”. Sie ist eines der bedeutendsten Denkmäler aus der Zeit des Römischen Reiches. Das erste Etappenziel ist der Freilinger See, an dem Sie die sehr gute Wasserqualität bei einem erfrischenden Eintauchen genießen können. Zahlreiche Mühlen und Kapellen zieren den Wanderweg sowie Weinberge, Thermalbäder und ein Naturschutzgebiet. Von der Burgruine Are in Altenahr haben Sie einen grandiosen Blick über das Umland. Finanziert wurde der Wanderweg von den Bundesländern Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

7) Wanderung über den Gerolsteiner Keltensteig

Der Gerolsteiner Keltenpfad ist eine für Kinder geeignete Wanderung von nur 7 Kilometern Länge und 226 zu überwindenden Höhenmetern. Hier wandelt man auf den Spuren der Kyll, eines Flusses, der vor 140.000 Jahren ein Flussbett grub. Zusammen mit dem Gerolsteiner Felsenpfad bildet dieser Wanderweg die “Gerolsteiner Dolomiten-Acht”. Geologisch sehr interessant ist das unterschiedliche Gestein der Gegend. Von Dolomit- über Riff- und Lava- gibt es hier Asche- Buntsand- und Tuffsteine.

8) Zu Fuß über den Osteifelweg

Der Eifelverein bietet 17 Hauptwanderwege an, für die es jeweils eine Broschüre gibt. Der Osteifelweg ist eine der vom Eifelverein angebotenen Strecken, er führt von Bonn nach Moselkern. Auch der Osteifelweg ist ein Fernwanderweg von 117 Kilometern Länge. Die acht Etappen führen an Burgen und Ruinen vorbei und gleich am ersten Tag ergibt sich als Naturattraktion am Anfang der Tour ein Blick auf die Kopfbuchen im Königsforst.

9) Strecke über den Wald-Wasser-Wildnis-Weg

Der Wald-Wasser-Wildnis-Weg führt Sie größtenteils durch Waldgebiet und an einigen Talsperren vorbei vom Braunkohle-Tagebau-Gebiet Inden bis nach Gemünd im Nationalpark Eifel. Im Kneipp-Kurort Gemünd können Sie nach der Wanderung wunderbar entspannen. Sie kommen an der oben erwähnten Urftstaumauer vorbei und können ebenfalls die Burg “Vogelsang” besichtigen. Die vier Etappen sind zwischen 11 und 18 Kilometer lang.

10) Zu Fuß über den Eifel-Camino

Der Eifel-Camino von Andernach bis Trier ist die einzige Camino-Wegstrecke in Deutschland, auf der es einen zweiten Heilligen “zu sehen” gibt: den heiligen Matthias in Trier. Das Kennzeichen des Pilgerweges ist die gelbe Jakobsmuschel auf blauem Grund. In Klausen trifft der Eifel-Camino auf den Mosel-Camino, die dann gemeinsam bis Trier verlaufen. Der Eifel-Camino folgt der alten Römerstraße. Entlang der Route finden sich auch immer wieder Messing-Kanaldeckel mit dem Jakobsmuschel-Emblem.

11) Wandern über den Lieserpfad

Der Lieserpfad wird von Vielen als der schönste Wanderweg der Eifel angesehen. Der Fernwanderweg über vier Etappen führt von Boxberg nach Lieser. Alle Etappen sind zwischen 15 und 23 Kilometer lang. Sehenswert auf dem Weg sind die Lieserquelle, das Vulkanmuseum in Daun, das Gemündeter Maar, die Altstadt von Wittlich, die Wein- und Klosteranlagen in Siebenborn und Schloss Lieser. Für den Lieserpfad stehen verschiedene Wanderpauschalen zur Auswahl, unter anderem “Wandern mit Hund” und auch “Wandern ohne Gepäck”. Auf dieser Strecke begleitet man den Fluss Lieser von seiner Quelle bis zur Mündung in die Mosel.

12) Den Jahrhundertweg um Monschau gehen

Der Jahrhundertweg um Monschau vereint Freude in der Natur und Informationen rund um die Geschichte der Gegend. Der Weg ist dabei sehr abwechslungsreich und führt teils über schmale, steile Pfade, teils über breite Wege. Die Beschilderung ist hervorragend, so dass man sich auch ohne GPS kaum verlaufen kann. Die vielen Tafeln am Wegesrand laden dazu ein, mehr über die Geschichte der Gegend zu erfahren. Absolute Highlights sind aber sicherlich das Gipfelkreuz der Ehrensteinley und der Blick auf das Perlenbachtal. Wer möchte, kann unterwegs auch das Kloster Reichenstein und die Norbertuskapelle besuchen.


Booking.com

Was sollte man als Wanderer in der Eifel wissen?

  • Wie auch im Rest Europas und der Welt gilt es auch in der Eifel achtsam mit der Umwelt umzugehen. Bleiben Sie daher jederzeit auf den Wegen, um Natur und Tiere zu schonen und lassen Sie keinen Müll liegen.
  • Die meisten Wanderwege in der Eifel sind für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer nicht geeignet.
  • Wer lieber in der geführten Gruppe wandern möchte, kann sich den zahlreichen Touren anschließen, die vom Eifelverein angeboten werden. Beim Eifelverein kann man auch Bücher und Karten der Gegend erwerben.

Unterkünfte für deinen Wanderurlaub


Booking.com

Wanderführer & Wanderkarte