Wandern an der Mosel – Fernwanderwege & Tagestouren in traumhafter Region

Bedeutung von Wandern an der Mosel

Wandern hat an der Mosel Tradition. Es gibt neben mehreren Fernwanderwegen auch viele Tagestouren in jeder Region an der Mosel. An der Mosel wird Wein angebaut, was ihr den Namen “Riesling-Canyon” einbrachte. Entlang der Mosel finden sich die abwechslungsreichsten Landstriche Deutschlands.


Booking.com

Was macht Wandern an der Mosel so besonders?

Die Diversität der Landschaft ist überraschend. Von weiten Flächen um das Flusstal zu steilen Hängen mit Weinbergen, Klettersteigen und einem Fernwanderweg, der nicht durch Ortschaften führt (Saar-Hunsrück-Steig) gibt es hier viel zu entdecken und zu erleben.

Dieser Wanderführer hilft euch die richtigen Wanderwege zu finden

Mosel: mit Traumpfaden und...
  • Lensing, Thorsten (Autor)

Welche Gegenden eignen sich zum Wandern an der Mosel am besten für einen Wanderurlaub?

Die bekannteste Region an der Mosel liegt zwischen Trier und Koblenz. Dort befinden sich auch die meisten Wanderwege und die Landschaft ist am abwechslungsreichsten.
Die Gegend um Cochem zwischen Eifel und Hunsrück ist reich an Burgen und Ruinen und vielen gut markierten Wanderwegen. Die Ferienorte dort sind:

  • Senheim-Senhals (beidseits der Mosel und 1839 komplett abgebrannt)
  • Dohr (beliebtes Ferienziel, erstmals urkundlich erwähnt in 1210)
  • Bremm (beliebte Gegend für Motorrad-Exkursionen)
  • Valwig (Riesling-Festtage)
  • Ediger-Eller (“Rothenburg an der Mosel”)
  • Beilstein (Pilgerort mit der “Wunderbaren Schwarzen Madonna”, Beilsteiner Märchensommer)
  • Wirfus (malerischer Ort am Eifelrand, 1056 urkundlich erwähnt)
  • Mesenich (historisches Weindorf, Kulturweg “Mesenicher Steinreichskäpp”)
  • Greimersburg (zuerst erwähnt im 7. Jahrhundert)

An der Römischen Weinstraße wächst rund ein Fünftel des gesamten Moselweines. Hier finden Sie 28 Rundwanderwege und 4 Etappen des Moselsteigs. Die Römische Weinstraße ist das Herz der Moselregion.

Die Moseleifel wartet auf mit Wasser und Wanderwegen in Mittelgebirgslage. Der Fernwanderweg “Eifelsteig” durchquert diese Region und weitere 100 Kilometer Erlebnispfade warten auf Entdecker. Außerdem finden Sie hier zwei Pilgerwege, den Moselcamino und den Eifelcamino. Auch der Lieserpfad befindet sich in dieser Gegend.

In der Region Mittelmosel-Kondelwald liegen die drei Weindörfer Kröv, Kinheim und Reil. Weinlehrpfade und andere Attraktionen sorgen hier für einen abwechslungsreichen Urlaub.

In der Grafschaft Veldenz lädt der Hunsrück zum Wandern ein. Die sechs Ortschaften der Grafschaft sind noch immer durch das römische Erbe verbunden. In der Villa Romana in Veldenz können Sie eine Hypokaustanlage besichtigen und in Brauneberg die Kelteranlage aus der Zeit der Römer.

Welche Gegenden eignen sich am besten für einen Wanderurlaub mit der Familie?

Eifel Burg Eltz beim Wandern an der Mosel
Beim Wandern an der Mosel lohnt auch ein Abstecher zur Burg Eltz.

Familien mit Kindern kommen in der schönen Mosel-Region voll auf ihre Kosten. Neben den ausgezeichneten Wanderwegen gibt es auch Fahrradwege, welche von Straußenwirtschaften und Biergärten gesäumt werden. In der Reichsburg Cochem werden extra Kinderführungen angeboten inklusive einem Ritteressen. Die Falknerei der Burg veranstaltet Greifvogelshows, wo Adler, Geier und Eulen beim freien Flug zu beobachten sind. Danach können Sie in Cochem noch das Moselbad besuchen, wo Kinder sich in Röhrenrutschen und an Wasserfällen austoben. Ein gutes Mittel, um die Kinder noch weiter auszupowern.

In Trier versetzt Sie das Freilichtmuseum Rohscheider Hof zurück in die Vergangenheit. Der Wild- und Freizeitpark Klotten lockt mit vielen Attraktionen, an denen Kinder Freude haben und der Mosel Adventure Forest in Traben-Trabach ist nicht nur für die Kurzen eine Herausforderung. Die 18 Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen sind für Anfänger und auch Fortgeschrittene geeignet. Kinder ab 1,40 Meter Körperlänge können auf dem großen Parcours ihre Geschicklichkeit testen, kleine Kinder sind im Spieleparcours gut aufgehoben.

Weiterhin ist beim Wandern an der Mosel folgendes Interessant.

Bei der Alpaka-Wanderung begleiten die friedfertigen Tiere die Familienwandertour und bringen auch die lauffaulsten Kinder zum Wandern. Aber auch die Hängeseilbrücke Geierlay ist ein spektakulärer Ausflug mit Kindern. Allerdings sollten Sie sicher sein, dass niemand unter Höhenangst leidet, denn das leichte Schwingen der Brücke und die Konstruktion sind für Leute mit Höhenangst eine große Herausforderung. Dafür ist der Blick von dort aber einfach fantastisch.

Kinder, die gerne Burgen besuchen und sich für das Rittertum begeistern, werden auch einen Ausflug auf die Burg Arras zu schätzen wissen. Die Anlage ist die älteste der Region und der Bergfried ist nicht nur 25 Meter hoch, sondern hat auch Mauern, die vier Meter dick sind.

Die Römische Villa Borg steht auf einem Ort, wo viele archäologische Funde gemacht wurden. Die Villa nach original römischem Vorbild hat auch eine Taverne und ein Thermalbad wie es für eine Villa der Römerzeit üblich war. Die Zeitreise um 2000 Jahre zurück finden viele Kinder interessant.

Die 10 schönsten Wanderwege an der Mosel

Die schönsten Wanderwege beim Wandern an der Mosel

Es ist sehr schön an der Mosel zu wandern, aber nicht so einfach, sich für einen Wanderweg zu entscheiden. Bei den folgenden zehn Wanderwegen machen Sie jedoch mit Sicherheit nichts falsch. Vom Höhenweg bis hin zu schönen Wanderungen über den ein oder anderen Seitensprung oder entlang des Rheins ist alles dabei.

1) Wandern am Calmont

Der Calmont ist der steilste Weinberg Europas und liegt an der Mosel. Vom Bahnhof in Ediger Eller aus geht es über den Klettersteig nach Bremm. Für die schwierige 7 Kilometer lange Strecke benötigen Sie ungefähr 3,5 Stunden. Der Pfad führt teilweise über Leitern und an Seilen entlang. Wer hinauf zum Gipfel möchte und von dort einen 360-Grad-Ausblick genießen möchte, der biegt am Wegweiser zum Gipfelkreuz ab. Oben angekommen können Sie sich bei Wein oder Kaffee und Kuchen an der kleinen Holzhütte entspannen.

2) Wandern am Saar-Hunsrück-Steig

Auf 410 Kilometern wandern Sie den Saar-Hunsrück-Steig von Perl nach Trier. Die 27 Tagesetappen liegen zwischen 9 und 30 Kilometern. Wem das noch nicht ausreicht, der kann die 111 Traumschleifen durch verwunschene Täler auch noch gehen. Der gesamte Fernwanderweg führt über naturnahe Wege: gute Schuhe sind daher auf jeden Fall ein Muss. Das Tolle am Saar-Hunsrück-Steig ist, dass er quasi nicht durch Ortschaften führt - die Zuwege zu den Orten sind mit orangefarbenen Schildern deutlich markiert.

Sperrungen und Umleitungen werden ausgeschildert. Die Natur ist außerdem sehr vielfältig und reicht von gewundenen Bächen oder Weinbergen bis zu bizarren Felsformationen. Auch mit kulturhistorischen Höhepunkten geizt der Wanderweg nicht, so kommen Sie am Keltischen Ringwall und an verschiedenen Burgen vorbei. Der Verlauf ist dem eines Trekking-Trails ähnlich, mit anspruchsvollen Wechseln von Höhen und Tälern.

3) Wandern über den Erlebnisweg Moselkrampen

Der Erlebnisweg Moselkrampen dauert ungefähr 2,5 Stunden und ist fast 11 Kilometer lang. Moselkrampen werden die Schleifen genannt, welche die Mosel in diesem Abschnitt beschreibt. Los geht es in Beilstein und über Ellenz-Poltersdorf nach Ernst über die Moselbrücke bei Bruttig und zurück. Für den Klettersteig außerhalb der Ortschaften sollten Sie trittsicher und schwindelfrei sein. Die kurzweilige Wanderung bietet ausreichend Einkehrmöglichkeiten entlang des Weges.

4) Wanderung über die Burg Eltz

Über die Burg Eltz führt ein Wanderweg, den Sie mit dem Buchsbaumwanderpfad verbinden können. Den größten natürlichen Buchsbaumbestand nördlich der Alpen können Sie zwischen Müden und Karden sehen und durchwandern. Teilweise ist der schmale, mediterrane Weg mit Seilen gesichert. Der nur 4 Kilometer lange Buchsbaumwanderweg wird um 9 Kilometer erweitert durch die Schleife um die Burg Eltz. Sie benötigen für die insgesamt 13 Kilometer ungefähr 4 Stunden.

5) Wandern auf dem Moselsteig

Der Moselsteig folgt dem gesamten deutschen Verlauf der Mosel. Auf 24 Etappen wandern Sie 365 Kilometer auf besten Wegen und haben hervorragende Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten an der Strecke. Der Fernwanderweg trägt das Siegel des “Qualitätsweg Wanderbares Deutschland’” sowie auch das europäische Wandersiegel. Sie starten in Perl an der französischen Grenze und laufen bis nach Koblenz. Zunächst ist die Landschaft weit und offen, das ändert sich ab Trier.

Nun mäandert die Mosel und zeigt steile Hänge zu beiden Seiten und pittoreske Ortschaften, wie Traben-Trarbach, Zell und Cochem. Die einzelnen Tagesetappen sind zwischen 11 und 24 Kilometer lang. Entlang des Weges finden Sie immer wieder Rundwanderwege, die sogenannten “Seitensprünge”.

6) Wanderung von Lehmen nach Löf

Eine knapp 12km lange Wanderung führt von Lehmen nach Löf. Den Weg zurück zum Ausgangsort können Sie mit dem Zug zurück legen. Der Würzlaysteig beginnt anspruchsvoll mit schmalem Pfad und Schwindelfreiheit erfordernden Abschnitten. Vom Antoniusstein bieten sich spektakuläre Aussichten auf das Moseltal. Durch vier Täler windet sich der Weg bis nach Löf. Sie brauchen etwa 5 Stunden.

7) Wanderung über den Archäologischen Wanderweg

In Bruttig-Fankel startet der Archäologische Wanderweg. Dieser nur 2,5 Kilometer lange Weg führt an den Hügelgrabfeldern vorbei, die vor ungefähr 3000 Jahren angelegt wurden. Auf die Anwesenheit der Treverer, einer keltischen Bevölkerungsgruppe, deuten andere Grabhügel hin, welche in den letzten 500 Jahren v.Chr. entstanden sind. Außerdem können Sie hier ein Stück der alten Römerstraße sehen. Der befestigte Waldweg ist in 2 Stunden gut zu bewältigen.

8) Wandern über den Lieserpfad

Der Lieserpfad wird von Manuel Andrack als der schönste Wanderweg der Welt bezeichnet. Der Pfad folgt dem Lauf der Lieser von der Quelle bis zur Mündung in die Mosel. Die vier Tagesetappen zeigen den Fluss von einem kleinen Bach an der sumpfigen Quelle bis zum reißenden Fluss, der die Mosel erreicht. Zwischen 15 und 23 Kilometer legen Sie täglich zurück. Die Vulkaneifel zeigt sich von ihrer schönsten Seite. Auf dem Weg können Sie das Vulkanmuseum in Daun besuchen. Auch das Gmündender Maar gehört zu den Sehenswürdigkeiten entlang des Wanderweges.

9) Wandern auf der Cochemer Ritterrunde

Die Cochemer Ritterrunde führt von Cochem aus hinauf zum Pinnerkreuz und weiter zur Wakelei, von wo aus Sie eine fantastische Aussicht bis zur Ruine Winneburg haben. Im weiteren Verlauf durchqueren Sie das Enderttal und steigen auf zur Ruine, die Sie von der Wakelei aus gesehen haben. Der Aussichtspunkt Hubertushöhe bildet den Umkehrpunkt dieser Wanderung. Von hier folgen Sie dem Tal der Märtschelt über die Reichsburg zurück nach Cochem. Für die insgesamt 16 Kilometer sollten Sie ca. 6 Stunden veranschlagen. Die Wanderung wird als schwer eingestuft.

10) Wanderung auf dem Moselachter

Der Wanderweg ‘Moselachter’ ist einer der Seitensprünge des Moselsteigs. Zwei Rundwege (Kronenbergrunde und Sonnenbergrunde) bilden hier eine 8 durch ihr Zusammentreffen an der Zummethöhe. Die Kronenbergrunde (Weinberge und offenes Land) ist geprägt von sehr schönen Aussichten auf die Moselschleife und die Sonnenbergrunde (hauptsächlich Wald) und von diversen Attraktionen wie dem Kletterwald und dem Tiergehege. Die mittelschwere Wanderung ist 15 Kilometer lang und benötigt ca. 5 Stunden.

Was sollte man als Wanderer an der Mosel wissen?

Die Wanderungen an der Mosel führen teilweise über Klettersteige, hierfür müssen Sie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit mitbringen. Auch Ihre Wanderschuhe sollten der Herausforderung gewachsen sein.

Unterkünfte für deinen Wanderurlaub


Booking.com

Wanderführer & Wanderkarte