Camping an der Ostsee – Entspannt campen am kühlen Nass

StartseiteCamping › Camping an der Ostsee

Orte am Meer wie Grömitz, Kühlungsborn, die Hansestadt Rostock mit dem Seebad Warnemünde, Rerik, Börgerende-Rethwisch, Wismar und Bad Segeberg. Traumhafte Buchten und Strandabschnitte. Herrliche Sehenswürdigkeiten wie die Glücksburg. Ideale Bedingungen für kilometerlange Wanderungen. Der Darß. Die Sonneninsel Usedom. Leckeres Essen mit viel Fisch aus dem Meer. Das alles und noch mehr erwartet den Besucher, wenn er sich für einen Urlaub an der Ostseeküste entscheidet. Und natürlich lassen sich die Ferien an der Ostseeküste auch hervorragend beim Campen mit dem Wohnmobil, dem Wohnwagen, dem Zelt oder im Mobilheim genießen.

Um Ihnen dabei zu helfen, Ihren Urlaub im Mobilheim, mit dem Wohnmobil, Wohnwagen oder Zelt an der Ostseeküste schon vor der Reservierung so gut wie möglich zu planen, haben wir hier zahlreiche Tipps und Informationen rund um das Campen im Norden für Sie zusammengestellt.

Bedeutung von Camping an der Ostsee

Sandstrand beim Camping an der Ostsee
Sowohl die deutschen als auch die internationalen Küsten der Ostsee haben traumhafte und nicht selten sehr leer Sandstrände.

Die Ostsee ist eine beliebte Urlaubsregion der Deutschen. Von Flensburg im Westen bis zur Grenze mit Polen im Osten reicht das deutsche Ostsee-Gebiet. Kiel, Lübeck und Rostock sind die größeren Städte an der Ostsee. Camping an der Ostsee ist dabei besonders bei Familien eine beliebte Art die schönsten Wochen des Jahres zu verbringen. Denn die Gegend gilt als sehr familienfreundlich. Viele Ferienparks verfügen nicht nur über Stellplätze für Zelte und Wohnmobile, sondern auch über Spielplätze und bieten Kinderanimation an.

Und natürlich kann man als Ostseecamper in den Ferien an den Sandstränden entlang des Meeres auch hervorragend Sandburgen bauen und es gibt viele weitere Angebote, die nicht nur im Sommer Spaß, Abwechslung und erlebnisreiche Stunden versprechen. Hier ist zum Beispiel der Freizeitpark Hansa-Park, Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer, zu nennen. Aber auch wer als Ostseecamper Erholung sucht und am liebsten im Strandkorb beim Rauschen der Wellen gemütliche Stunden verbringt, ist hier an der Küste richtig. Oft wird darüber diskutiert, ob das Camping an der Nordsee oder der Ostsee schöner ist.

Was macht Camping an der Ostsee so besonders?

Die Ostsee ist eines der größten Brackwassergebiete der Erde, da sie ein Binnenmeer ist und nur durch den Zufluss aus der Nordsee Salzwasser erhält.

Die Ortschaften liegen anders als an der Nordsee dicht am Wasser, was mehr Lifestyle bedeutet. Die Strände an der Ostsee sind sehr unterschiedlich, so gibt es Strände mit feinem weißen Sand, aber auch steinige und sehr naturnahe Strände. Die große Anzahl von Häfen macht die Ostsee ebenfalls zu einem besonderen Feriengebiet. Hier gibt es keine Gezeiten, demzufolge ist in den Häfen immer Betrieb.

Welche Gegenden eignen sich dort am besten für einen Campingurlaub?

Die Inseln der Ostsee Usedom, Hiddensee, Fehmarn, Fischland-Darß-Zingst und Rügen sind besonders attraktiv für einen Urlaub in dieser Region. Aber auch auf dem Festland wird der Ostseecamper schöne Orte finden, an denen er sein Zelt aufbauen oder sein Wohnmobil abstellen kann. Kühlungsborn mit dem Leuchtturm Bastorf ist der größte Bade- und Erholungsort Mecklenburgs.

Usedom

Auf Usedom erwartet Sie ein 42 Kilometer langer Strand, der in einen Wald mündet, welcher bis nach Polen reicht. Ein Traum für all diejenigen Ostseecamper, die naturverbunden sind und Erholung in der Natur suchen.

Usedom wird als Sonneninsel vermarktet, weil sie häufig die Gegend Deutschlands mit den meisten Sonnenstunden ist. Usedoms Seebrücken sind weithin bekannt, besonders die in Ahlbeck. Die 1898 erbaute Seebrücke Ahlbeck mit dem Restaurant am Ende, welches für Loriots “Pappa ante portas” einer der Drehorte war, ist sicher die am meisten fotografierte Seebrücke. Hier befinden sich einige Campingplätze unter anderem der “Campingplatz Stubbenfelde”.

Finde direkt einen Campingplätze auf Usedom

Hiddensee

Auf der weitgehend autofreien Insel Hiddensee können Sie nach Bernsteinen Ausschau halten. Nach schweren Stürmen, wenn der Meeresboden aufgewühlt wurde, treibt das Harz nach oben, verfängt sich in Algenteppichen und landet so am Strand. Besonders in der Gegend zwischen dem Heimatmuseum von Kloster und Vitte können Sie fündig werden. Hier gibt es einige Campingplätze, die vor allem bei Familien beliebt sind. Das “Störtebeker-Camp” in Lietzow auf Rügen liegt ca. 30 Kilometer von Hiddensee entfernt, bekommt aber besonders gute Bewertungen als Eurocampingplatz mit ACSI-Empfehlung. Von hier aus sind Sie schnell an den Fähren ins Baltikum oder nach Skandinavien, die von Sassnitz ablegen.

Finde direkt einen Campingplätze auf Hiddensee

Fehmarn

Fehmarn hat den Ruf eine sehr kinderfreundliche Insel zu sein. Hier gibt es in Relation zur Größe der Insel viele Campingplätze. Da auf vielen Campingplätzen auch für Kinder ein Programm geboten wird, ist hier auch für Eltern Erholung im Urlaub möglich.

Finde direkt einen Campingplätze auf Fehmarn

Fischland Darß-Zingst

Der Darß ist eine Ostseehalbinsel im Nationalpark “Vorpommersche Boddenlandschaft” westlich von Hiddensee und Rügen. Hier befinden sich das Ostseebad Prerow und die schönen Dörfer Born und Wieck. Der Nationalpark ist der größte seiner Art an der Ostsee und umfasst den gesamten Darß, ausgenommen der Orte Prerow, Born und Wieck.
Der Zeltplatz “Camping-Zingst” liegt von der Küstenstraße getrennt am Meer. Auf 6 Hektar Fläche befinden sich 360 Stellplätze. Die Premiumplätze verfügen über Kabelanschluss. Gäste mögen den Campingplatz besonders wegen der Lage im Grünen und dem Wellness-Angebot in der Freesen-Lounge.

Finde direkt einen Campingplätze auf Darß

Rügen

Rügen mit seinen Steilküsten und seiner mondänen Architektur ist die größte der Inseln in der Ostsee. Hier leben auch die meisten Menschen, was zum Vorteil für kulturinteressierte Urlauber gedeiht. Rügen ist die Insel mit den Kreidefelsen. Der berühmte Königsstuhl im Nationalpark Jasmund gehört dazu. Im Nationalpark mit naturbelassenen Buchenwäldern leben Seeadler. Ein ehemals seetüchtiges U-Boot, die HMS Opus, ist heute ein Museum im Seebad und Fährhafen Sassnitz.

Finde direkt einen Campingplätze auf Rügen

Welche Gegenden eignen sich am besten für einen Campingurlaub mit der Familie?

Der Hansa-Park in Sierksdorf ist sicher eine der größten künstlichen Attraktionen im Nordosten Deutschlands und für Kinder ein Erlebnis, auf das sie sich freuen können.
Alle Sandstrände der Ostsee fallen nur langsam ab und sind daher auch für kleine Kinder geeignet. Familien fühlen sich überall an der Ostsee gut aufgehoben, denn das Angebot für Kinder ist durchwegs gut und Sie sind nie wirklich weit von einer Attraktion oder zumindest einem Kinderspielplatz entfernt. Fehmarn ist als die kinderfreundlichste Insel bekannt.


Die 11 schönsten Campingplätze an der Ostsee

Ganz gleich ob in Grömitz, Kühlungsborn, Bad Segeberg, Börgerende oder in Glücksburg, es gibt sowohl für Dauercamper als auch für Urlauber an der Ostsee zahlreiche Campingparks und Ferienparks sowie andere Adressen, in denen man Stellplätze für das Wohnmobil, den Wohnwagen oder das Zelt buchen kann. Und auch wer lieber im Gebäude die Nacht verbringt und in einem Mobilheim bei mehr Komfort und gehobener Ausstattung in aller Ruhe dem Ostseecamping frönen möchte, sollte hier etwas finden, was seinem Geschmack und seinen individuellen Wünschen entspricht. Der Strand ist hier oft nur wenige Gehminuten entfernt.
Die folgenden Campingparks versprechen dem Gast aufgrund ihrer Lage, ihrer Ausstattung oder der gebotenen Freizeitmöglichkeiten wie Kinderanimation oder Spielplatz, nach der Anreise einen entspannten und erholsamen Aufenthalt.

1) Ostseebad Rerik

Das Ostseebad Rerik liegt in Mecklenburg-Vorpommern direkt an der Landzunge zur Halbinsel Wustrow. Der “Campingpark Ostseebad Rerik” bietet für Gäste 250 Stellplätze und eine Menge an Ferienunterkünften. Auch mit dem Wohnmobil können Sie Ihr eigenes Mietbad genießen, wenn Sie nicht die allgemein zugänglichen Sanitäranlagen nutzen und lieber separat duschen möchten. In dem kleinen Supermarkt “Konsum” auf der Anlage finden Sie neben allen Grundnahrungsmitteln und Süßigkeiten auch frische Backwaren für Ihr Frühstück. Ob buddelnd in der riesigen Sandkiste oder beim Stockbrot-Backen über dem Lagerfeuer - Kinder sind hier sehr gut aufgehoben und finden adäquate Unterhaltung. Kühlungsborn mit dem Ostsee-Grenzturm-Museum, in dem man einen Ausflug in die Vergangenheit unternehmen kann, befindet sich rund 12 Kilometer entfernt.

2) Camping- und Ferienpark Wulfener Hals

Der “Camping- und Ferienpark Wulfener Hals”, ein 4,5-Sterne Superplatz laut ADAC, liegt auf der beliebten Insel Fehmarn. Auch hier fühlen sich Familien beim Ostseecamping besonders wohl. Die Ausstattung des Platzes ist sehr gut und bietet sechs Restaurants, Live-Musik und Club-Atmosphäre. Brandneu ist der Wakepark in unmittelbarer Nähe des Campingplatzes. Alle Stellplätze sind zwischen 80 und 150 Quadratmeter groß. Der Wohnmobilpark ist vom Campingplatz getrennt, Sie können dennoch alle Einrichtungen mit nutzen. Personen, die mit dem Wohnmobil anreisen, können sich über zusätzliche Sanitäranlagen freuen und profitieren vom Brötchen-Bringdienst und einer Autovermietung (Avis) an der Rezeption, die Ausflüge in die zauberhafte Landschaft mit ihren Buchten und endlosen Dünen erleichtert. Wer möchte, kann hier auch Fahrräder mieten. Fast alle Wohnmobil-Stellplätze bieten guten WLAN-Empfang. Diverse Ferienhäuser und -wohnungen stehen ebenfalls zur Verfügung. Hunde sind hier unter Auflagen willkommen.

3) Campingplatz “Elfenschlucht / Kleine Elfe”

In Schleswig-Holstein liegt der Campingplatz “Elfenschlucht/kleine Elfe”. Hier in der Nähe von Grömitz ist das Bewegen von Fahrzeugen tagsüber zwischen 13:00 Uhr und 15:00 Uhr untersagt. Nachtruhe gilt zwischen 22:00 Uhr und 6:00 Uhr morgens. Mit Blick auf die Lübecker Bucht zelten Gäste hier oder stellen ihr Wohnmobil auf einem Wohnmobilstellplatz in einer Größe zwischen 80 und 100 Quadratmetern ab. In der unmittelbaren und etwas weiteren Umgebung finden Ostseecamper zahlreiche Sportangebote und auch Kulturelles kommt durch die Nähe zu Grömitz und Lübeck auf diesem Campingplatz in Schleswig-Holstein nicht zu kurz. An Ausflugszielen und Möglichkeiten für Aktivitäten mangelt es hier weder in den Sommermonaten noch in allen anderen Monaten des Jahres.

4) Campingplatz Stubbenfelde

Ein Pincamp-Platz auf Usedom ist der “Campingplatz Stubbenfelde”. Hier stehen Ihnen 306 Stellplätze und 19 Mietunterkünfte zur Verfügung. Der kinderfreundliche Zeltplatz erlaubt Hunde und wurde vom ADAC mit 4,5 Sternen bewertet. Der Usedomer Strand ist ganze 42 Kilometer lang und endet vor der polnischen Grenze in einem Wald, den Sie durchqueren können und dabei die Grenze zu Polen überschreiten. Ob langer Strandspaziergang, Beachvolleyball oder doch lieber Windsurfen, hier sind viele Aktivitäten möglich. Und wer am Ende des Tages Entspannung sucht, findet auf dem Campingplatz zudem eine Sauna und die Möglichkeit, sich massieren zu lassen. Das Fitness-Studio der Anlage ist gut bestückt, für Kinder stehen ebenfalls viele Beschäftigungsmöglichkeiten zur Verfügung und der Clubraum bietet zwei kleine Bowlingbahnen, Airhockey, einen Flipper, Billiard und Dart an.

5) Campingplatz Drewoldke

Auf Rügen gibt es den “Campingplatz Drewoldke”, der zu den beliebtesten der Insel gehört. Hier parken Sie Ihr Zelt oder den Wohnwagen unter Kiefern, wobei manche Stellplätze auch direkt am Strand zu finden sind. Auf der Anlage befindet sich die Kiteschule “FLY-A-KITE”, in der Sie an einem Anfängerkurs teilnehmen können. Vom Campingplatz können Sie zu den berühmten Kreidefelsen laufen. Kinder finden hier viele Beschäftigungsmöglichkeiten. Neben den Stellplätzen gibt es verschiedene Formen von Mietunterkünften, unter anderem mit “Ummanz” und “Jasmund” zwei Wohnwägen.

6) Campingplatz Seepferdchen

Am Timmendorfer Strand direkt gibt es keine Campingplätze aber der “Campingplatz Seepferdchen” in Scharbeutz liegt in Strandnähe. WLAN ist über den ganzen Platz erhältlich und ein Kiosk bietet für einen Strand typische Produkte an. Auch sehr große Wohnmobile finden hier einen Stellplatz und können rangieren. Hunde sind auf der Anlage willkommen. Wellness-Massagen können an der Rezeption gebucht und in der 5 Kilometer entfernten Praxis wahrgenommen werden. Mit dem Mietfahrrad erforschen Sie die Umgebung und in den Schließfächern bringen Sie Wertgegenstände unter. In der Ostseetherme in Scharbeutz lässt sich auch Wasserspaß erleben, wenn das Wetter einmal schlechter sein sollte.

7) Campingplatz Katharinenhof

Den Sonnenaufgang können Sie wunderbar auf dem “Campingplatz Katharinenhof” im Osten der Insel Fehmarn erleben. Kinderanimation wird hier großgeschrieben, so dass auch Eltern beim Ostseecamping ein wenig Ruhe genießen können. Außerdem können Sie auf dem Katharinenhof Ponyreiten, Kite-Surfen, mit dem SUP-Board paddeln, Angeln und Tauchen und sich danach bei einer Ganzkörper- oder Fußreflexzonen-Massage erholen. Auch für Erwachsene wird ein vielfältiges Animationsprogramm angeboten. Am Kiosk gibt es neben dem ein oder anderen Klassiker wie Fischbrötchen und Heringe auch Köstlichkeiten wie Cocktails und Waffeln zu genießen.

8) Campingplatz am Wasser

Auf der Insel Hiddensee finden Sie im Ostseebad Juliusruh den “Campingplatz Am Wasser” auf einer schmalen Landzunge zwischen der Ostsee und dem Jasmunder Bodden. Die Stellplätze sind nicht parzelliert. An der Rezeption können Sie Fahrräder ausleihen und damit die Insel erkunden. Strom- und Wasseranschlüsse sind vorhanden und der feine Sandstrand nur wenige Meter entfernt. Für Nicht-Camper stehen Ferienwohnungen zur Verfügung. Kinder und Hunde sind willkommen und im Sportbereich können sich alle austoben.

9) Baltic Freizeit Park

Das Ostseebad Warnemünde ist ein Stadtteil von Rostock und ein staatlich anerkanntes Seebad. Die Hafeneinfahrt bietet jederzeit ein interessantes Schauspiel ein- und ausfahrender Schiffe. Die Promenade und die Mole laden zum Flanieren ein. In der Nähe im Ortsteil Markgrafenheide ist der “Baltic Freizeit Park”. Hier campen und entspannen Sie direkt hinter der Düne.
Große Wohnmobile mit über 10 m Länge können diesen Campingplatz aufsuchen. Mit der ACSI/ADAC Camping Europe Key-Card erhalten Sie in bestimmten Zeiträumen Vergünstigungen. Aqua-Fitness, Massagen und Kosmetik-Anwendungen werden im Wellnessbereich angeboten. Ein Außen- und ein Innen-Schwimmbad, Sauna und Dampfbad runden das Angebot ab. In der Nachbarschaft befindet sich der ”‘Kletterwald Hohe Düne” - in dem sich nicht nur Kinder in schwindelnden Höhen bewegen können.

10) Campingplatz Lotsenhaus

Der “Campingplatz Lotsenhaus” liegt in Neustadt in Holstein nördlich von Sierksdorf und südlich von Grömitz. Für Dauercamper stehen hier Plätze zur Verfügung, aber auch Zelte und Wohnmobile sind willkommen. Das Freizeitangebot auf diesem Campingplatz reicht von Kitesurfen, Segeln, Schwimmen, Tauchen über Radfahren, Reiten, Tennis bin hin zu Golfspielen und Wandern. In der Nachbarschaft liegt die “ancora marina”, einer der größten deutschen Privathäfen. Der Hansa-Park Sierksdorf mit seinen unzähligen Attraktionen ist nur wenige Kilometer entfernt.

11) Ostsee Campingplatz Waabs

Der Ostsee-Campingplatz der Familie Heide befindet sich im Landschaftsschutzgebiet “Mittel-Schwansen” in herrlicher Kulisse. Naturfreunde finden hier in dieser Oase für Campingfreunde einen Top-Campingplatz vor, der unter anderem vom ADAC hervorragend bewertet wurde. Die parzellierten Stellplätze stehen in drei unterschiedlichen Größen zur Verfügung. Für Erholung und Entspannung sorgen ein Schwimmbad mit Wellness-Oase und Bio-Sauna, eine finnische Sauna, ein Dampfbad und ein Solarium, die zur Nutzung einladen. Abends werden Tanz- und Themenabende abgehalten und wer möchte, kann hier auch erste Erfahrung im Tauchen oder Surfen sammeln und den Umgang mit der entsprechenden Ausrüstung auf See üben. Und auch so lässt sich hier viel unternehmen.

Was sollte man als Camper an einem See wissen?

  • An der Ostsee gilt wie überall im Land Wildcamping-Verbot. Das Wiedererlangen der Fahrtüchtigkeit aber wird erlaubt, Sie können also auch an der Ostsee für eine Nacht das Wohnmobil irgendwo abstellen, ohne es allerdings wie Camping aussehen zu lassen.
  • Im Hochsommer sind die Campingplätze sehr schnell ausgebucht, Planung lohnt sich, um zu vermeiden, dass der Campingurlaub an der Ostseeküste ins Wasser fällt, weil die Buchung zu spät in Angriff genommen wurde.
  • Wer nicht unbedingt in der Hochsaison fahren möchte, kann mit der Karte CampingCard ASCI bares Geld sparen. Zudem lohnt es sich vor dem Buchen natürlich immer, zu Anfang die Preise zu vergleichen und in der Region die Unterkunft mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis auszuwählen. Einen Überblick über die verfügbaren Campingplätze bietet: https://www.campingcard.com/de/deutschland/ostsee/
  • Wie überall in Deutschland gelten aufgrund der aktuellen Corona-Situation zu Ihrer Sicherheit und der Sicherheit anderer auch im Urlaub an der Ostseeküste einige Regeln, die die Gäste am Reiseziel einhalten müssen.Je nach aktuellen Corona-Inzidenzen gelten vor Ort nicht nur die üblichen AHAA-Regeln, sondern es werden nach Anreise auch Corona-Tests (meist PCR- oder Schnelltest) notwendig, sollte der Besucher nicht seit mindestens 15 Tagen geimpft oder genesen sein.

    Informationen, welche Bedingungen während Ihres Aufenthalts gelten, sind auf den Websites der Anbieter oder auf den offiziellen Seiten online einsehbar oder können telefonisch oder per E-Mail im Rahmen einer Anfrage erfahren werden. Das gilt auch für die Änderungen der Öffnungszeiten der Gastronomie (Bistro, Restaurant etc.) und für Veranstaltungen wie die beliebten Karl-May-Festspiele im Juni in Bad Segeberg.
    Es schadet auch nicht, die Luca-App oder die Corona-WarnApp auf das Smartphone zu laden.