Camping in Südtirol

StartseiteCampingCamping in Südtirol - Einmaliges Reiseziel

Hohe Berge, meist schönes Wetter, herzliche Menschen, viel Kultur in den Städten für diejenigen, die im Urlaub nicht nur Ruhe in der Natur erleben möchten, guter Wein  und andere kulinarische Genüsse. Der Süden Tirols bietet beste Voraussetzungen für einen herrlichen Urlaub mit dem Wohnwagen, Zelt oder Wohnmobil. 

Wir haben hier einige Informationen über die Region in Italien für Sie zusammengestellt, die Ihnen hoffentlich dabei helfen werden, einen fantastischen Urlaub bei bestem Preis-Leistungsverhältnis zu erleben.

Bedeutung von Camping in Südtirol

Mit nur ungefähr 115 Campingplätzen ist Südtirol nicht reich bestückt. Urlauber der Region sind eher geneigt, eine Ferienwohnung zu mieten oder in einem Hotel unterzukommen. Dennoch ist Campingurlaub in Südtirol eine beliebte Angelegenheit bei Naturliebhabern und Outdoor-Enthusiasten.

Was macht Camping in Südtirol so besonders?

Südtirol hat seinen ganz eigenen Charme. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg war es wieder gestattet, in dieser Region Deutsch zu sprechen. In den Jahren zuvor war Südtirol italienisiert und alles Deutsche verboten worden. Die Hauptstadt ist Bozen, wo ein Fünftel der Bevölkerung lebt.

Welche Gegenden eignen sich dort am besten für einen Campingurlaub?

Der Vinschgau ist unter den Alpentälern das mit dem wenigsten Regen und daher gut geeignet für den Zelturlaub. Es gibt sowohl “normale” Campingplätze als auch Glamping-Unterkünfte hier. Der untere Vinschgau lockt mit mediterranem Klima. Im Ortlergebiet und am Reschenpass ist es frischer und der nahe Gletscher sorgt für echtes Alpen-Feeling.

Der Campingplatz “Latsch an der Etsch” verfügt über 140 Stellplätze und hat ein Restaurant, einen Shop und ein Hotel dabei. Vom Außenpool haben Sie einen wunderbaren Blick auf den südlichsten der Alpengletscher. Das Hallenbad wird mit Badesalz hygienisch sauber gehalten, was für die Haut ein gesundheitsförderndes Erlebnis ist. Ein Spielzimmer und ein Spielplatz dienen der Unterhaltung der kleinen Gäste, während die Eltern sich im Fitnessraum oder der Sauna wohlfühlen. Der Campingplatz hat eine Ladestation für Elektro-Fahrzeuge und bietet einen Wäscheservice an.

Das nahe gelegene Martelltal ist besonders bei Mountainbikern sehr beliebt. Aber auch das Wandern im Naturpark Stilfserjoch ist eine attraktive Freizeitbeschäftigung im Vinschgau.

Von den 22 Campingplätzen im Pustertal ist der pincamp-Platz am Toblacher See besonders schön. Der Blick auf die Gipfel der Dolomiten und die Lage am Toblacher See bieten das ideale Umfeld für einen gelungenen Campingurlaub. Klettern, Fahrrad fahren, Wandern und im Winter Langlaufen und Alpinski-Fahren sind hier möglich. Der Shop auf dem Gelände mit 100 Quadratmetern Verkaufsfläche erfüllt alle Wünsche und im Restaurant Seeschupfe können Sie nachmittags hausgemachten Kuchen genießen und am Abend lecker essen. Neben verschiedenen Kategorien an Zelt- und Stellplätzen gibt es auf dem Campingplatz Toblacher See auch Chalets. Hunde sind erlaubt und für romantische Momente können Sie ein Candle-Light-Dinner im Restaurant buchen und mit Blick in den Sternenhimmel in einer der Mietunterkünfte einschlafen.

Die Region Salten-Schlern beherbergt die Seiser Alm mit 350 Kilometern Wanderwegen und etlichen Mountainbike-Trails. Auch das Grödnertal ist hier zu finden. Von Wolkenstein und St. Ulrich aus können Sie anspruchsvolle Bergtouren beginnen. Ortler, Schlern und Rosengarten umrahmen das Urlaubsgebiet, wobei der Rosengarten im Jahre 2003 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Der Name kommt nicht von der Blume “Rose”, sondern steht für den Fels, der am Abend in schönsten Goldtönen leuchtet. Auf den Schlern gelangen Sie auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Der Campingplatz Arquin in Lana hat nicht nur einen beheizten Pool, sondern auch viel Platz. Modernste Sanitäranlagen machen auch den Camping-Urlaub mit Kindern einfacher. Im Juli und August gibt es ein Ferienprogramm für Kinder und ganz in der Nähe einen Trampolinpark und einen Streichel-Bauernhof. Lana ist die größte Obstanbau-Gemeinde in Südtirol. Hier gibt es ein Freibad, einen 9-Loch-Golfplatz und einen Reitplatz. Über das Jahr verteilt finden saisonale Events in Lana statt.

In Salten können Sie zu einer Schneeschuhwanderung aufbrechen. Los geht es am Gasthaus Tomanegger in Jenesien. Die drei Stunden dauernde Tour überwindet 313 Höhenmeter.

Welche Gegenden eignen sich am besten für einen Campingurlaub mit der Familie?

Mit kleinen Kindern kann man ein paar schöne Tage auf dem Bauernhof des Gasthaus Unteregger verbringen. Der Spielplatz hat einen sagenhaften Blick auf das Latemar und die zahmen Ziegen und Kaninchen freuen sich über Streicheleinheiten. In unmittelbarer Nähe gibt es eine Sternwarte und die Planetenwanderung von Obergummer ist auch für Kinder ein Vergnügen.

Der oben genannte Campingplatz Arquin in Lana wird von Familien sehr empfohlen.

Die 10 schönsten Campingplätze in Südtirol

Campingplatz in Österreich

In Südtirol gibt es viele schöne Fleckchen. Einige der schönsten Campingplätze in der beliebten Urlaubsregion haben wir hier für Sie gesammelt.

1) Caravan Park Sexten

Wer nur auf der Durchreise ist, kann hier für maximal 72 Stunden sein Wohnmobil parken. Die Stellplätze für das Camping werden unterteilt in: Komfort, Premium, De Luxe und Leading600. Los geht es bei 150 Quadratmetern mit Stromanschluss und die Leading600-Kategorie hat neben 600 Quadratmetern Stellfläche ein eigenes Badehaus mit Sauna und Whirlpool. Wer ohne fahrbares Zuhause anreist, kann in einem der Glamping-Baumhäuser übernachten und den sensationellen Blick in den Sternenhimmel genießen. Der Wellnessbereich ist herausragend und im Meridiana Spa lassen Sie sich zwischen 10 und 20 Uhr verwöhnen. Im Fitnessraum stehen Tecnogym Geräte parat. Der nahe gelegene Naturpark “Drei Zinnen” verfügt über viele Wanderwege und Mountainbike-Trails.

2) Camping Seiser Alm

Der 4-Sterne-Campingplatz stellt neben Stellplätzen und Mietunterkünften auch Bio-Zelte zur Verfügung. Für eine Übernachtung im Bio-Zelt brauchen Sie die gleiche Ausrüstung wie für einen Zelt-Urlaub - nur kein Zelt. Das Bio-Zelt bietet den Luxus einer Steckdose gegenüber dem eigenen Zelt. Mietbäder gehören seit der Pandemie zum guten Ton und so gibt es diese auch hier. Möchten Sie allerdings ein eigenes Bad für die Dauer Ihres Aufenthaltes, dann müssen Sie rechtzeitig im Voraus buchen, denn die Anzahl ist begrenzt. Der Pool der Anlage ist ein Salzwasserpool und von Mai bis Mitte Oktober geöffnet. Der Badesee Völser Weiher mit hervorragender Wasserqualität ist in nur 20 Minuten zu Fuß zu erreichen. Im Minimarkt des Campingplatzes finden Sie lokale Produkte von den Bauernhöfen der Umgebung und auch Wein und Spirituosen, Hygieneartikel und Campingzubehör.

3) Lärchenwiese - Natur Camping

Kinder und Hunde sind hier gleichermaßen willkommen. Die Lage im Jochtal in Vals bietet sich an für ausgedehnte Wanderungen, Hüttenwanderungen, Radtouren und im Winter zum Skifahren. Die 91 Stellplätze haben eine Fläche zwischen 50 und 160 Quadratmetern. Gasanschlüsse sind an den meisten Stellplätzen verfügbar. Die beim Einchecken kostenlos erhältliche “Almencard” ermöglicht das Benutzen der drei Bergbahnen, die kostenfreie Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel von Mai bis November und den kostenfreien Eintritt in über 80 Museen im gleichen Zeitraum. Für Kinder stehen ein Indoor-Spielplatz und ein Spielplatz im Freien zur Verfügung. Im Shop finden Sie alles, was Sie für einen gelungenen Urlaub benötigen und das Restaurant und die Pizzeria vor Ort laden am Abend zum gemütlichen Essen ein.

4) Camping Passeier, Meran

Die Lage des Campingplatzes am Rande eines Dorfes zwischen Apfelbaumwiesen zu Fuß des Hirzer ist ideal, um die Seele baumeln zu lassen. Umweltschutz wird hier ernstgenommen und in die Tat umgesetzt. Altes Brot der Gäste kommt zu den Bauern der Umgebung, die es an ihre Hühner verfüttern. Solarstrom entsteht in der eigenen Photovoltaik-Anlage des Campingplatzes. Plastikmüll wird vermieden. Viele Stammgäste sprechen eine deutliche Sprache: hier fühlt man sich wohl. Wanderungen und Mountainbike-Touren sind hier einfach umzusetzen, liegt doch die Talstation der Harzer Seilbahn direkt neben dem Campingplatz. Durch das Harzer Wandergebiet verläuft der Fernwanderweg E5 und der Meraner Höhenweg ist auch in der Nähe. Die sogenannten Waalwege entlang alter Bewässerungskanäle weisen wenig Steigung auf und sind ideal dazu geeignet, Kindern das Wandern nahe zu bringen.

5) Camping Olympia

Camping Olympia bekommt vom ADAC eine 4,8. Der Campingplatz in Toblach im Trentino ist seit 1954 in der Hand einer Familie, die für Sie ein Zuhause weg von zu Hause kreiert. Neben einem Tierpark, einem Wellnessbereich und dem Schwimmbad gibt es die “Baita”, wo in der Hochsaison Tanzabende abgehalten werden. Der Zeltplatz ist ganzjährig geöffnet und zu jeder Jahreszeit finden Sie hier ausreichend Erlebnisse. Wem es im Winter zu kalt ist im Camper, der kann auf eine Alpine Lodge ausweichen. An der Feuerstelle, die in der Mitte der neun Chalets liegt, trifft man sich abends mit den Nachbarn. In der Ferienzeit basteln und spielen Kinder mit den Animateuren, die in dieser Zeit für die Unterhaltung der Kleinen sorgen.

6) Camping Anholz

Ebenfalls im Trentino gelegen teilen sich das Gelände Komfort- und Standardplätze, die sich in der Ausstattung und Größe unterscheiden. Waschmaschinen und ein Wäschetrockner erleichtern die Wäschewirtschaft und ein Abenteuerspielplatz hält die Kleinen auf Trab. Auch hier erhalten Sie die bereits erwähnte “Almencard”. Nur 500 Meter vom Campingplatz entfernt befindet sich das Dorf Anholz Mittertal, wo Sie Tennis spielen und einkaufen können. Der Linienbus fährt direkt neben dem Platz ab und bringt Sie als Gast kostenfrei durchs Anholzertal. Wer das einmalige Schlaferlebnis in einem Schlaffass ausprobieren möchte, kann das hier tun. Im Winter sorgt die Heizung in den Fässern für eine kuschelige Atmosphäre. Doch auch im Sommer ist das Schlaffass eine romantische Übernachtungsmöglichkeit.

7) Schlosshof Lana

Der Campingplatz in Lana wird von über 2000 Gästen mit einer Durchschnittsnote von 4,9 bewertet und bekommt vom ADAC das Prädikat “Außergewöhnlich”. Das liegt zum einen an der lobenswerten Sauberkeit der sanitären Anlagen, welche auch noch schön aussehen und zum anderen an der Exklusivität des Angebotes. Hunde sind hier erlaubt. Alle 135 Stellplätze haben Wasser- und Abwasseranschluss, Strom, Kabel-TV und WLAN. Frische Brötchen am Morgen? Kein Problem, Sie können aus vielen verschiedenen Sorten auswählen. Die Pool-Landschaft besitzt einen Wasserfall und einen Kleinkinderpool. Die Temperatur im Hallenbad misst 28° C. Für den Besuch der Sauna wird eine Gebühr berechnet.

8) Vidor Family&Wellness Resort

Der Campingplatz in Pozza die Fassa liegt am Waldrand. Der Platz ohne Schatten liegt überwiegend eben. Sie können mit dem öffentlichen Personennahverkehr zum Zeltplatz gelangen. Neben dem Pool auf der Anlage selbst gibt es in der Nähe ein Erlebnisbad, eine Therme und ein Freibad. Dieser Platz liegt ideal um im Winter als Ausgangspunkt für Skitouren zu dienen. Nur im November herrscht hier Ruhezeit und bleibt der Campingplatz geschlossen. Neben einem Restaurant können Sie hier die Vorteile eines Biergartens, Minimarktes und Campingshops genießen. WLAN ist überall verfügbar.

9) Camping Laghi di Lamar

Die Anlage ist 32 Kilometer vom Gardasee entfernt und 15 Kilometer von Trient. Neben 113 Stellplätzen für Zelte, Camper und Caravans stehen Ferienwohnungen und Chalets zur Verfügung. An der Bar bekommen Sie hervorragenden Espresso und am Abend auch eine fantastische Pizza. Im Schwimmbad, welches zwischen 90 und 140 Zentimeter tief ist, fühlen sich auch Kinder wohl. Auch von dort aus ist der Blick auf die Dolomiten immer gegenwärtig. Im Minimarkt auf dem Campingplatz erhalten Sie alles Notwenige. In der Umgebung gibt es nicht nur Klettersteige, Trekking-Pfade und Skipisten, sondern auch Canyons, die Möglichkeit zum Paragliding und Mountainbike-Trails.

10) Campingplatz Kiefernhain

Ein weiterer pin-Campingplatz mit ADAC Rating 4,5. Hier im Venosta-Tal am Stilfserjoch genießen Sie das Panorama der Ortler und Ötztaler Alpen. Der Stilfserjoch Nationalpark wartet auf mit wunderschönen Wanderwegen und Mountainbike-Trails. Die Anlage bietet Kräuterwanderungen und Tierbeobachtung-Ausflüge in der Dämmerung an. 20km vom Campingplatz entfernt liegt der Erlebnisberg Watles, wo Kinder Gold waschen, einen 3D-Bogenparcours absolvieren und Spaß im Spielesee haben können.Ein weiteres Highlight ist der Archeopark in Schnarls. Hier, in der Nähe der Fundstelle des ‘Ötzi’ befindet sich ein archäologisches Freilichtmuseum auf 5000m2, in dem die Steinzeit wieder auflebt.

Was sollte man als Camper in Südtirol wissen?

  • Selbst im Hochsommer ist die Region nicht überlaufen.
  • Urlaub im Trentino macht das ganze Jahr über Freude.
  • Wild campen ist verboten.
  • Für das Pilze sammeln benötigen Sie eine Genehmigung.

    Sowohl das Wildcampen als auch das Sammeln von Pilzen werden kontrolliert und mit hohen Bußgeldern belegt.

  • An Zebrastreifen müssen Sie anhalten.
  • Mundraub ist hier nicht erlaubt – Äpfel und Trauben dürfen nicht von der Rebe und dem Baum genommen werden.
  • Sprechen Sie Deutsch: Die meisten Südtiroler mögen das.

Campingplätze in SüdtirolCamping in Österreich