Schnürschuhe – Die perfekten Schnürer zum Klettern finden

StartseiteKlettern › Schnürschuhe

Als Kletterer und Boulderer stellt man immer hohe Ansprüche an sein Schuhwerk. Sowohl in der Kletterhalle als auch am Fels soll der Kletterschuh schließlich maximalen Halt bei jedem Tritt bieten. Da kein Fuß dem anderen gleicht, der Boulderschuh aber trotzdem wie eine zweite Haut sitzen soll, gibt es zum Glück verschiedene Verschluss-Varianten. Eine davon sind die Schnürschuhe. Mit ihnen lässt sich der Schuh zum Klettern in der Regel perfekt anpassen.

Top Schnürschuhe zum Klettern und Bouldern im Überblick

Kletterschuhe mit Schnürung

Grund eins: Ein Kletterschuh zum Schnüren ist für Anfänger gut geeignet

Zum einen eignen sich diese Schuhe in besonderem Maß für Klettereinsteiger. Das liegt ganz einfach daran, dass es an Erfahrung fehlt. An Erfahrung, wie man auf schmalen Leisten und Tritten stabil steht. Mit einem Schnürschuh kann der Schuh so geschnürt werden, dass er wie eine zweite Haut eng am Fuß anliegt. Und das ohne ein Drücken oder Kneifen. Dadurch wird das Gefühl im Fuß gesteigert und ein Anfänger kann sich an Felsstrukturen sehr gut herantasten.

Grund zwei: Kletterschuhe zum Schnüren für Mehrseillängen

Der zweite Grund, der für Schnürer spricht, richtet sich an erfahrene Kletterer. Wer gerne Plaisirkletterei betreibt oder alpine Routen an einer Big Wall klettert, weiß wovon ich spreche. Schuhe zum Schnüren sind oft sehr viel bequemer als eine Klettvariante. Daher kann man einen Schnürer auch ganz entspannt anbehalten wenn es an Mehrseillängen geht. Wird der Druck vom Schuh auf den Fuß zu groß kann er einfach etwas lockerer geschnürt werden.