Notfallrucksack Fluchtrucksack

Notfallrucksack – Den perfekten Fluchtrucksack finden

StartseiteSurvival Ausrüstung › Notfallrucksack & Fluchtrucksack

Überschwemmungen, Tsunamis, Erdbeben oder Waldbrände gehören in vielen Ländern dieser Welt leider zum Leben mit dazu. Aber auch in vermeintlich ungefährlichen Regionen kann es immer zu unvorhergesehenen Katastrophen kommen. Experten sprechen davon, das im Notfall die eigene Versorgung für etwa 72h gewährleistet sein sollte. Mit einem Notfallrucksack, auch Fluchtrucksack, Survival Rucksack oder Überlebensrucksack genannt, wird genau das möglich. Je nach Ausführung beinhaltet er alles lebensnotwendige, um dir selbst in schwierigen Situationen das überleben zu sichern.

Also auch wenn du akut erst mal nichts zu befürchten hast, sind Notfallrucksäcke für den Ernstfall eine wirklich empfehlenswerte Investition. Selbst das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat hierzu eine klare Meinung. Im Verlaufe des Artikels gehen wir darauf aber noch genauer. Darüber hinaus erfährst du jetzt alles wichtige rund um das Notgepäck. Zum Beispiel aus welcher Ausrüstung die Füllung bestehen sollte oder warum er nicht irgendwo versteckt auf Lager liegen sollte.

Notfallrucksäcke für unterwegs – Unsere Empfehlung

Unsere Empfehlung
Fluchtrucksack EXTREM Prepper Rucksack Krisenvorsorge...
Preis-Leistung
Comfort 2 - Überlebenstasche für 2 Personen - sichert...
WS Notfallrucksack Fluchtrucksack Überlebensrucksack...
72h Fluchtrucksack Prepper Rucksack Krisenvorsorge Not...
Fluchtrucksack EXTREM Prepper Rucksack Krisenvorsorge...
Comfort 2 - Überlebenstasche für 2 Personen - sichert...
WS Notfallrucksack Fluchtrucksack Überlebensrucksack...
72h Fluchtrucksack Prepper Rucksack Krisenvorsorge Not...
Unsere Empfehlung
Fluchtrucksack EXTREM Prepper Rucksack Krisenvorsorge...
Fluchtrucksack EXTREM Prepper Rucksack Krisenvorsorge...
Preis-Leistung
Comfort 2 - Überlebenstasche für 2 Personen - sichert...
Comfort 2 - Überlebenstasche für 2 Personen - sichert...
WS Notfallrucksack Fluchtrucksack Überlebensrucksack...
WS Notfallrucksack Fluchtrucksack Überlebensrucksack...
72h Fluchtrucksack Prepper Rucksack Krisenvorsorge Not...
72h Fluchtrucksack Prepper Rucksack Krisenvorsorge Not...

Ein Beispiel für einen medizinischen Notfallrucksack in knalligem Rot, ähnlich wie ihn Sanitäter beim Rettungsdienst oft mit sich führen. Gefüllt mit unzähligen Tools für die erste-Hilfe kann er in Notlagen Leben retten. Hier kein Pax sonder einer der Medicus Notfallrucksäcke.

Notfallrucksack MEDICUS XL Rot Nylon 65 x 42 x 23 65 L...
Notfallrucksack mit gepolsterten Trageriemen sowie gepolstertem Taschenrücken; Rettungsrucksack mit zusätzlichem Schnellverschlussgurt zur Stabilisierung

Was genau ist ein Notfallrucksack

Im Grunde ist die eigentliche Aufgabe dieser Rucksäcke vermutlich jedem klar. Schließlich ist die Begrifflichkeit - Notfallrucksack - auch relativ eindeutig, sodass es kaum Raum für Spekulationen gibt. Obwohl natürlich jeder Notfallrucksack in irgendeiner Form für den Notfall gedacht ist, muss in verschiedene Anwendungsbereiche unterschieden werden. Zum Einsatz kommt er einerseits beim Rettungsdienst, der Feuerwehr sowie der Polizei und andererseits bei Personen, die sich für eventuelle Katastrophen wappnen möchten. Je Einsatzgebiet hat die Tasche eine andere Füllung.

Erste Hilfe Ausrüstung im Rettungswesen

Notfallrucksack Rettungsdiensdt
Ein typischer Notfallrucksack eines Rettungssanitäters.

Der Rucksack für Rettungsdienst, Feuerwehr oder auch Polizei ist in der Regel vorrangig mit medizinischer Ausrüstung sowie einigen Medikamenten gefüllt. Bei Unfällen jeglicher Art soll damit mehr oder weniger die Erstversorgung sichergestellt bzw. das überleben einer verunglückten Person gerettet werden. Neben vielen weiteren Artikel sind besonders die Produkte von PAX® überaus beliebt.

Überlebensrucksack für den Ernstfal

Notfallrucksack Inhalt
So oder so ähnlich können Inhalte eines Notfallrucksacks in der Basic Ausführung aussehen.

Die zweite Art von Rucksäcken ist weniger für die Erstversorgung und viel mehr für das Überleben ohne gewohnte Lebensstandards vorgesehen. Hoch im Kurs stehen sie vor allem beim Prepper. Sollte es zu einem Weltuntergangsszenario, einer Panne in der Wildnis oder sogar einer Zombie Apokalypse kommen, kannst du dich damit problemlos ein paar Tage selbst versorgen.

Daher wird in diesem Zusammenhang auch oft vom Survival Rucksack oder Ueberlebensrucksack gesprochen. Er ist jedoch nicht mit einem einfachen Survival Kit zu verwechseln, welches meist noch wesentlich pragmatischer bestückt ist. Da auch genau hier unser Schwerpunkt des Artikels liegt, möchten wir auf den genauen Inhalt im Verlaufe noch genauer eingehen.

Einsatzgebiete im Überblick

  • Rettungsdienst, Feuerwehr & Polizei – Notfallrucksack mit Ausrüstung zur medizinischen Versorgung
  • Prepper bzw. allgemein Privatpersonen – Überlebensrucksack (auch bug out bag) um im Ernstfall die ersten paar Tage außer Haus überleben zu können

Kleiner Tipp am Rande

Während einer Katastrophe ist sich leider jeder selbst der nächste. Und da nicht jede Person im Vorfeld einen Notfallrucksack gepackt hat, könnte dein Rucksack im Ernstfall Begehrlichkeiten wecken. Andere Flüchtende könnte das Interesse haben ihn dir zu entwenden. Unsere Empfehlung daher! Keine knalligen und auffälligen Farben. So minimierst du zumindest das Risiko.

Warum eigentlich ein Rucksack

Das BBK (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) nennt einen klaren Grund dafür, warum ein Rucksack einer Tasche oder einem Koffer vorzuziehen ist. Stichwort: Freie Hände. Im Notfall sollten das Notgepäck schnell greifbar und möglichst leicht zu transportieren sein. Freie Hände sind dabei mehr oder minder ein MUSS. Denn mit ihnen solltest du je nach Gefahr Gegenstände zur Seite heben oder auch dein Kind tragen können. Beim Rettungsdienst ist es hier im Grunde sehr ähnlich. Der Notfallrucksack auf dem Rücken gibt ihnen die Möglichkeit die Trage mit einem Verletzten zu tragen.

Empfohlene Füllung gemäß BBK für deinen Notfallrucksack

Egal ob Naturkatastrophe, eine defekte Gasleitung, ein Feuer im direkten Umfeld oder irgendein andere Notfall. Eine oft damit verbundene Evakuierung muss meist ziemlich schnell vonstatten gehen. Zeit zum Packen habt ihr dann definitiv nicht mehr, sodass ein vorgepackter und griffbereiter Notfallrucksack absolut sinnvoll ist. Im Optimalfall beinhaltet er alles Lebenswichtige für die ersten Tage außer Haus. Im Folgenden stellen wir euch jetzt den Inhalt vor, der laut BBK unter keinen Umständen fehlen sollte. Selbstverständliche kannst du diese Empfehlung beliebig ergänzen. Solange alles in einen Rucksack (pro Person) untergebracht werden kann.

  • Medizinisches Notfall Set bzw. Erste Hilfe Set. Darüber hinaus dürfen unter keinen Umständen die persönlichen Medikamente fehlen! (Bsp. Asthmaspray oder Insulin)
  • Radio mit Batterien (zzgl. Ersatzbatterien)
  • Tasche mit wichtigen Dokumenten (Ausweis, Geld oder Wertsachen)
  • Staubdicht verpacktes Essen und Trinken für ca. 2 Tage
  • Wasserflasche, Campinggeschirr und –besteck
  • Decke, Schlafsack und Taschenlampe
  • Wechselkleidung sowie Artikel für die Hygiene
  • Fotoapparat oder Smartphone
  • Wetterschutzkleidung (Schuhe, Jacke, Hose usw.)
  • Mundschutz
  • Für Kinder einen Brustbeutel oder eine SOS Kapsel

Die vorgenannte Ausrüstung ist natürlich sehr minimalistisch und eher auf kurzweilige Notfälle ausgelegt. Prepper beispielsweise füllen ihren Survival bzw. Katastrophen Rucksack mit deutlich mehr Gegenständen und Lebensmitteln, um so auch mehr als 2 Tage überleben zu können. Neben mehr Essen und Trinken können wir dir zusätzlich ein Survival Kit ans Herz legen.

Wer sollte sich Notgepäck auf Lager legen

Unserer Ansicht nach, und auch der des BBK, sollte sich eigentlich jeder Notfallrucksäcke parat legen. Wenngleich sich vermutlich die meisten absolut sicher fühlen, weiß keiner genau ob und wann eine Katastrophe bevorsteht. Das Jahr 2020 hat mit der Corona Pandemie deutlich gezeigt, wie schnell und vor allem unvorhersehbar ein Ernstfall eintreten kann. Zwar handelte es sich hier nicht um das klassische Beispiel einer Katastrophe, in der Notfallrucksäcke gebraucht werden, doch es verdeutlicht ganz klar, das immer etwas passieren kann. Also: Besser jetzt als nie!
Zusätzlich kann das der Survival Rucksack aber auch für Outdoor Freunde Sinn machen. Wer gern mehrere Tage oder gar Wochen in der Wildnis oder Natur verbringt, wir unter Garantie von der gesamten Ausrüstung profitieren können.

Was ist für das Überleben im Freien wichtig

Bevor du dir einen Fluchtrucksack zusammenstellst oder dir einen fertigen Notfallrucksack kaufst, solltest du dich zunächst mit den Grundlegenden Dingen beschäftigen. Denn die beste Ausrüstung nützt dir im Grunde nichts, wenn du die Basics nicht verinnerlichst. Ein prall gefüllter Rucksack mit Süßigkeiten, luftige Flip-Flops und Omas Porzellan ist nicht nur unnötig schwer, sondern bringt dich im Freien auch kein Stück weiter. Folgende vier Punkte sind unserer Ansicht nach für dein Überleben wichtig:

  • Wasser

  • Nahrung

  • Unterschlupf und natürlich

  • Wärme

Die Füllung der Notfallrucksäcke sollte also genau darauf ausgelegt sein, dass die vorgenannten Punkte gewährleistet sind. Oder wie und womit du alles nötige dafür im Notfall beschaffen kannst.

Wo kann ich einen Notfallrucksack kaufen

Gesetz dem Fall das du nicht mit Hilfe von Checklisten selbst die Rucksäcke deiner Familie füllen möchtest, hast du natürlich mehrere Möglichkeiten fertige Taschen zu kaufen. Neben unzähligen Fachhändlern die problemlos über das Internet zu finden sind, ist selbstverständlich auch Amazon mittlerweile mit massig Artikeln versehen. Wenngleich es viele Top Artikel gibt, gibt es den einen perfekten Rucksack jedoch nicht. Der Preis kann allgemein natürlich von Artikel zu Artikel variieren. Je nach Anbieter können die Notfallrucksäcke dann auch unterschiedlich gefüllt sein. Der Versand ist in der Regel bei allen Händlern sehr zügig. Also entscheide dich noch heute auch dich für eventuelle Katastrophen abzusichern.

Fassen wir zusammen

  • Es gibt zwei wesentliche Einsatzbereiche für Notfallrucksäcke – Rettungswesen & Survival bzw. überleben nach Katastrophen.
  • Gängige Artikel mit medizinischen Fokus gibt es zum Beispiel von Medicus oder Pax. Fürs Überleben weitaus mehr Hersteller.
  • Obwohl du freie Hand hast, sollte dein Notfallrucksack bzw. Fluchtrucksack nur mit dem absolut wichtigsten gefüllt sein.
  • Es sollten keine Taschen oder Koffer als Notgepäck gepackt werden. Es ist von Vorteil wenn die Hände frei sind und sie dir so eine Hilfe sind.
  • Dein Rucksack sollte nicht zu schwer sein. Achte also auf das Gewicht.
  • Lieber schwarz oder tarnfarben als rot. Auffällige Farben wecken unnötig Interesse bei anderen Flüchtenden.
  • Schaue nicht unbedingt auf den Preis. Im Ernstfall ist eine qualitativ hochwertigere Füllung nie verkehrt.

Verwandte Themen

Survival Kit für deinen Outdoor Trip

Survival Kit

Camping Gadget Outdoor

Camping Gadgets

Biwaksack Outdoor, Biwaksack, Biwaksäcke, Bivy, Biwak

Biwaksäcke

drybag dry bag

Drybags

esbitkocher klettern

Esbitkocher