Kletterrucksäcke – Den perfekten Rucksack zum Klettern finden

StartseiteKletternKletterausrüstung › Kletterrucksäcke

Jeder Kletterer, Bergsteiger oder Freund von Alpinen Hochtouren kennt es. Unmengen von Ausrüstung müssen auf dem Weg zum Fels oder sogar in der eigentlichen Tour möglichst komfortabel transportiert werden. Sowohl Kletterseil, Klettergurt, Kletterschuhe und gegebenenfalls Hosen, Eispickel und andere Outdoor Material sowie Verpflegung müssen irgendwie ihren Platz finden. Mit dem richtigen Kletterrucksack, gelegentlich auch Alpinrucksack genannt, wird genau das möglich. Doch wie bei jedem Equipment beim Klettern gibt es einiges zu beachten. Rucksäcke sind eben nicht gleich Kletterrucksäcke.

Entdecke jetzt alles Wissenswerte rund um diesen speziellen Typ Rucksack zum Climbing. Darüber hinaus möchten wir dir einige Top Produkte empfehlen, die sich unserer Meinung nach besonders gut eignen.

Die besten und beliebtesten Kletterrucksäcke

Von Deuter und Ortovox über Salewa und Mammut bis hin zu Black Diamond bieten eigentlich alle namhaften Hersteller von Outdoor Ausrüstung überragende Produckte für Damen und Herren an. Trotzdem möchten wir dir nur eine Handvoll Rucksäcke an die Hand geben, mit denen du in unseren Augen nicht viel verkehrt machen kannst. Alle Produkte sind bei einem der größten Anbieter für Outdoor-Ausrüstung erhältlich, bergfreunde.de. Da die Rucksäcke dort von vielen Leuten im Test waren, bekommt ihr einen guten Eindruck.

 1. 

MAMMUT - Neon Light 12 - Kletterrucksack

Einsatzbereich: Klettern, Klettersteig
Volumen: 12 l
Gewicht: 390 g
Abmessungen: 20 x 48 x 25 cm
Hauptfach-Zugriff: Toploader

Erhältlich bei:
MAMMUT - Neon Light 12 - Kletterrucksack bei bergfreunde.de

 2. 

ORTOVOX - Peak Light 32

Einsatzbereich: Hochtouren, Skitouren
Volumen: 32 l
Gewicht: 1.100 g
Abmessungen: 63 x 38 x 12 cm
Hauptfach-Zugriff: Frontlader

Erhältlich bei:
ORTOVOX - Peak Light 32 - Tourenrucksack bei bergfreunde.de

 3. 

MAMMUT - Neon Speed 15 - Kletterrucksack

Einsatzbereich: Klettern, Wandern
Volumen: 15 l
Gewicht: 410 g
Abmessungen: 16 x 59 x 7 cm
Hauptfach-Zugriff: -

Erhältlich bei:
MAMMUT - Neon Speed 15 - Kletterrucksack bei bergfreunde.de

Was ist eigentlich ein Kletterrucksack

Wie der Name schon zu erkennen gibt, handelt es sich bei diesem Typ Rucksack um einen Rucksack, der speziell auf die Ansprüche von Kletterern und allgemein Mountain Sportlern zugeschnitten ist. Da beim Klettern am Fels, Touren im Klettersteig oder einer Alpinen Höhentour der Kontakt mit scharfen Kanten kaum zu vermeiden ist, liegt der Fokus bei einem Kletterrucksack vor allem auf einer hohen Belastbarkeit. Zeitgleich müssen die Rucksäcke aber ein geringes Gewicht sowie einen hohen Tragekomfort vorweisen. Schließlich werden sie nicht selten bei mehrstündigen Vertikaltouren auf dem Rücken getragen.

Im Laufe der Jahre haben sich aber noch weitere Eigenschaften etabliert. Nicht selten sind Kletterrucksäcke mit Befestigungsmöglichkeiten für Kletterzubehör wie Expressen, Friends, Schuhe und Co., einem integrierten Seilsack oder einer Regeplane ausgestattet.

Worauf solltest du beim Kauf von Kletterrucksäcken achten

Allen voran ist es schon mal von Vorteil, wenn der Rucksack als Kletterrucksack, Alpinrucksack oder zumindest Tourenrucksack deklariert ist. Denn dann erfüllt er in der Regel auch die grundsätzlichen Anforderungen. Tut euch aber selbst den Gefallen und entscheidet euch für ein Produkt vom Fachmann bzw. von Top Marken wie Mammut, Deuter, Ortovox, Black Diamond und Co. Obwohl der Grundgedanke des Kletterrucksacks wohl eher darin liegt, dass er beim Klettern selbst getragen wird, beziehen wir uns in den folgenden Punkten auch auf das gesamte Outdoor Einsatzgebiet drum herum. Die Rucksäcke sind schließlich auch zum Transport der Ausrüstung an den Felsen eine große Hilfe.

Die richtige Rucksackgröße

Ein wesentlicher Aspekt ist natürlich auch die Rucksackgröße. Je nach Tour oder geplanter Unternehmung ist ein anderes Volumen ratsam (meist in Litern angegeben). Für Mehrtagestour ist ein kleiner 10 Liter Rucksack folgerichtig nicht zu empfehlen. Umgekehrt natürlich ein Kletterrucksack fernab der 35 Liter auch nicht für einen Tagestrip. Folgende Größen (persönliche Meinung) können wir euch als Richtwerte mit auf den Weg geben:

  • Tagestour: Besitzt du einen separaten Seilsack und möchtest nur ein wenig Verpflegung, Klettergurt, Sicherungsgerät, Karabiner und Expressen mit zum Fels nehmen, reicht ein 10 – 20 Liter Rucksack vollkommen aus. Schuhe und Kletterhelm lassen sich in der Regel bequem außen befestigen. Auch beim Wandern, Trekking oder beim Klettern einer Mehrseillängen Tour ist dies eine wirklich gute Wahl.
  • 2 – 4 Tages Tour: Hier sollte dein Kletterrucksack um die 35 Liter Volumen vorweisen. Neben der Kletterausrüstung finden so auch noch Wechselklamotten und ähnliches ihren Platz. Voraussetzung ist hier jedoch, dass es sich um eine Tour mit gebuchter Unterkunft handelt. Musst du auch noch Zelt, Schlafsack und Isomatte einpacken, sollte der Rucksack auch bei so einer Tour noch einige Liter mehr bereithalten.
  • 1 – 2 Wochen: Hierbei handelt es sich ja fast schon um Backpacking. Daher empfiehlt sich eine Größe zwischen 40 – 60 Liter Volumen.

Allgemein hängt die Größe aber davon ab, wo ihr gedenkt zu nächtigen. Bei uns haben diese Größen immer gereicht.

*Tagestour = Besuch im nahegelegenen Klettergebiet oder im Urlaub eine Mehrstündige Mehrseillänge.
*2 – 4 Tages Tour = verlängertes Wochenende in der Ferne mit übernachten im Zelt oder Jugendherberge.
*1 – 2 Wochen = Flug ins Ausland mit Ferienwohnung

Das Gewicht beim Kletterrucksack

Obwohl oder gerade weil die Ausrüstung beim Klettern ohnehin schon in Summe massig Gewicht mit sich bringt, sollten Rucksäcke nicht auch noch unnötig zur Steigerung beitragen. Daher sollte dein Kletterrucksack möglichst wenig Eigengewicht mit sich bringen. Jedoch nicht auf Kosten der Belastbarkeit und Haltbarkeit. Sofern du aber beispielsweise auf Produkte der Marken Ortovox, Salewa oder Deuter zurückgreifst, bist du eigentlich immer auf der sicheren Seite.

Die Optik von deinem Rucksack

Wenngleich das Aussehen der wohl unwichtigste Aspekt ist, sollte dir dein Rucksack trotzdem auch gefallen! Wer sowohl das Outdoor als auch Indoor Klettern liebt, hat seinen Kletterrucksack schließ regelmäßig mit dabei.

Kletterrucksäcke auf einen Blick

  • Rucksäcke die in erster Linie beim Klettern zum Einsatz kommen. Sei es zum Fels hin / in die Halle oder in einer Mehrseillängen Tour.
  • Aufgrund ihrer Robustheit eignen sie sich ideal für Outdoor Aktivitäten
  • Je nach Einsatzgebiet sind andere Größen von Vorteil. Dabei wird vom Volumen in Liter gesprochen.
  • Als Top Marken sind beispielsweise Deuter, Ortovox oder Black Diamond zu nennen.

Das könnte dich auch interessieren

Seilsack
Sporttasche
Trinkrucksack
Trinkblase
Wanderrucksack