Campingdusche – Beim Camping mit Duschkopf oder Solardusche duschen

StartseiteCampingCampingausrüstung › Campingdusche, Solardusche, Gartendusche

Camping, also Urlaub mit Zelt oder Wohnmobil, ist nicht zuletzt wegen COVID-19 derzeit absolut im Trend. Trotzdem machen sich noch immer viele Menschen über die Körperpflege Gedanken. Sind die Sanitäranlagen sauber? Ist überhaupt eine Dusche vor Ort? All diese Fragen gehören der Vergangenheit an. Denn mit einer einfachen Campingdusche, gemeinhin auch als Außendusche oder Gartendusche bekannt, kannst du fast immer und überall duschen. Dank moderner Solardusche musst du nicht einmal auf Warmwasser verzichten.

Bei uns erfährst du jetzt alle Wissenswerten Fakten rund um Campingduschen. Zum Beispiel welche Ausführungen es gibt, worauf du beim online Kauf zu achten hast und was es für Zubehör gibt. So kann campen auch für dich zu einer echten Urlaubsalternative werden.

Was sind Campingduschen

Anders als es der Begriff vielleicht vermuten lässt, ist die Campingdusche nicht ausschließlich für den Campingurlaub zu gebrauchen. Es handelt sich dabei vielmehr um eine tragbare Dusche, die sowohl beim Campen als auch im Garten oder bei anderen Outdoor Aktivitäten eingesetzt werden kann. Du erhältst sie in vielen verschiedenen Ausführungen und Materialien von diversen Herstellern und Anbietern. Allen gemein ist, dass sie sich hervorragend für draußen eigenen sowie schnell und einfach aufgebaut sind.

Was gibt es für Ausführungen

Campingduschen werden dir in vielen verschiedenen Varianten angeboten. Da du die Qual der Wahl hast, möchten wir dir nun die gängigsten Modelle vorstellen, sodass du einen kleinen Überblick erhältst.

Solardusche Camping

Beginnen möchten wir an dieser Stelle mit der wohl modernsten und gleichzeitig auch beliebtesten Campingdusche, der Solardusche. Dem Begriff als solchem ist schon zu entnehmen, dass diese Dusche etwas mit Solar zu tun haben muss. Und genau so ist es natürlich auch. Wasser wird bei diese Varianten mit Solar erwärmt. Gängig sind dabei vor allem zwei Modelle die im Preis doch recht unterschiedlich sind.

Für Outdoor und Camping kannst du auf Produkte mit einem ziemlich einfachen Prinzip zurückgreifen. Sie bestehen aus einem Beutel oder einer Tasche an die ein Schlauch mit Brause montiert ist. Füllst du diese mit Wasser, kannst du sie anschließend bequem an einem Baum, am Auto oder Wohnmobil aufhängen. Dank Solar hast du warmes Wasser und musst nur noch den Duschkopf betätigen. Eine Campingdusche dieser Art bekommst du schon ab einem Preis von knapp 15 EUR.

Eine zweite Ausführung, die ebenfalls mit Solar erhältlich ist, ist die Standdusche. Da hier jedoch ein Wasseranschluss für den Schlauch benötigt wird, solltest du Sie nur für den Garten oder Campingplatz in Betracht ziehen. Für Outdoor Abenteuer somit ungeeignet. Zudem liegt der Preis für so eine Gartendusche selbst bei günstigeren Modellen fast schon im dreistelligen Bereich.

Einfacher Schlauchaufsatz

Wenn du es etwas pragmatischer bevorzugst, ist ein einfacher Duschaufsatz für den Schlauch die richtige Wahl für dich. Hierbei handelt es sich aber eigentlich nur im weitesten Sinne um eine Campingdusche. Die Brause ist abhängig von einem Wasseranschluss und hält zudem auch nur kaltes Wasser für dich bereit. In unseren Augen ist diese Variante also eher eine Gartendusche, die am Pool oder allgemein im Garten zum Einsatz kommen sollte. Als behelfsmäßige Dusche für Kaltduscher auch beim Camping oder am Wohnmobil zu gebrauchen.

Akku Campingdusche

Campingduschen mit Akku sind den Solar Duschen sehr ähnlich. Der wesentliche Unterscheid ist die Art, wie das Wasser für dich aufgeheizt wird. Statt mit Solarenergie sorgt hier ein Akku für die nötige Wärme. Somit ist klar, zum Lieferumfang gehören bei dieser Ausführung neben Brause bzw. Duschkopf und Schlauch auch die Versorgungseinheit. Gelegentlich gehört auch noch eine Tauchpumpe zum Zubehör. Die Art von Duschen die darauf zurückgreifen, möchten wir dir aber im späteren Verlauf noch näherbringen. An dieser Stelle sei jedoch schon mal so viel gesagt, dass die verschiedenen Modelle für Garten, Outdoor, Camping und Co. oft ineinander übergehen.

Campingdusche mit Brause und Tauchpumpe

Wie im vorigen Abschnitt kurz erwähnt, gibt es auch eine tragbare Dusche, die mit einer Tauchpumpe arbeitet. Egal ob als Dusche beim Camping oder auch als Gartendusche, positiv zu erwähnen ist hier, dass kein externer Wasseranschluss von Nöten ist. Einfach die Tauchpumpe in einen mit Wasser gefüllten Eimer oder Kanister legen, einschalten und los duschen. Neben der Pumpe gehört auch hier in der Regel ein Duschkopf sowie ein Schlauchstück zum Zubehör.

Wo gibt es Campingduschen zu kaufen und was kosten sie

Campingduschen findest du für gewöhnlich in jedem Fachhandel für Campingzubehör sowie einigen Baumärkten. Darüber hinaus bieten selbstverständlich auch etlichen Shops im Internet entsprechende Artikel an. Beide Varianten haben dabei ihre Vor- und Nachteile. Im Fachhandel steht dir vor Ort Personal mit Rat und Tat zur Seite. Das Internet bietet unzählige Erfahrungsberichte sowie einen meist günstigeren Preis.

Eine Dusche fürs Camping gibt es in fast jeder Preisklasse. Die kleinsten und pragmatischsten Ausführungen gibt es schon ab 10 EUR. Qualitativ hochwertigere Produkte fangen unserer Meinung nach aber erst ab ungefähr 30 EUR an. Für Campingduschen, die du auch mehr oder weniger fix im Garten aufbauen kannst, solltest du einen dreistelligen Bereich einplanen. Zumindest wenn die Dusche lange halten soll.

Duschzelt als nützliches Zubehör

Zu guter Letzt mir kurz noch ein paar Worte über ein äußerst nützliches Zubehör verlieren. Das Duschzelt für den Outdoor Einsatz. Obwohl jede tragbare Dusche ohne Zweifel sehr nützlich ist, gibt es immer einen negativen Aspekt. Beim Outdoor duschen kann einem theoretisch jeder zugucken. Wer das nicht möchte, sollte über die Anschaffung von einem Duschzelt nachdenken.

Dieses wird wie ein normales Zelt auch einfach aufgebaut. Zusammengefaltet nimmt es also beispielsweise im Auto kaum Platz weg. Steht es jedoch erstmal, finden sowohl Dusche mit Duschkopf und auch du selbst Platz darin.

Die Campingdusche im Überblick

  • Tragbare, mobile oder auch stationäre Campingduschen sind vielseitig einsetzbar.
  • Es gibt viele Verschiedene Varianten: Solardusche, Akkudusche, Dusche mit Tauchpumpe oder einfache Sets mit Aufsetzen für den Schlauch.
  • Ausführungen mit Behältnis fassen meist 20 Liter – 30 Liter.
  • In der Regel lasse Sie sich auseinander gebaut einfach im Auto oder Wohnmobil verstauen.
  • Zu kaufen gibt es sie im Fachhandel, in einigen Baumärkten oder im Internet.
  • Wie bei einem Auto auch, haben hochwertige Campingduschen ihren Preis (30 EUR – 100 EUR).

Verwandte Themen

mobiler Gasgrill, mobiler Gaskocher

Campingherd

Campinggeschirr Outdoor

Campinggeschirr

Campingtisch Falttisch Koffertisch

Campingtisch

Campingstuhl, Campingstühle

Campingstühle

Gaskühlschrahnk Kühlbox Gas Kühlschrank

Gaskühlschränke

Wasserkanister Wasserbehälter

Wasserkanister